Tesla: Deutsches Model Y mit radikalem Redesign der Kerntechnologie

Tesla Model Y Header

Elon Musk besuchte diese Woche die Gigafactory in Berlin und stellte sich dort auch ein paar Fragen. So bestätigte er, dass der Bau des Werks schnell ablaufen soll und man einen straffen Zeitplan verfolgt. Unternehmen wie Tesla müssen so schnell sie können voranschreiten, da es um das Klima der Erde geht.

Musk betonte außerdem erneut, dass man in Berlin wohl auch Akkus bauen wird. Doch in erster Linie geht es natürlich um die Produktion von Autos für den Markt in Deutschland (und Europa). Das Tesla Model Y soll das erste Modell sein, welches in der Gigafactory gebaut wird und da erwartet uns ein großer Schritt.

Tesla Model Y: Keine Kopie vom US-Modell

Laut Elon Musk wird das deutsche Model Y mit einem „radikalen Redesign“ bei der Kerntechnologie daher kommen. Das sei eine „ziemlich große Sache“ und es sei das erste Mal, dass Tesla die Kernstruktur bei einem Auto verändert. Mehr wollte der Chef von Tesla noch verraten, doch es soll bald Details geben.

Am 22. September findet der Battery Day von Tesla statt und dort möchte man nicht nur über Akkus, sondern auch über das Model Y sprechen. Das deutsche Model Y sei nicht einfach nur eine Kopie der aktuellen Version und an diesem Tag will man ein paar Informationen teilen, was damit genau gemeint ist.

VW ID.4: Volkswagen will noch 2020 bei 50.000 Euro starten

Vw Id4 Prototyp

Volkswagen hat damit begonnen die ersten Einheiten vom VW ID.3 an Kunden auszuliefern, doch das nächste Modell steht schon in der Pipeline: Der VW ID.4. VW ID.4 wird im September gezeigt Der sollte eigentlich schon Anfang 2020 gezeigt werden, wurde…4. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).