• Tesla: Hardware für autonomes Fahren kann bald nachgerüstet werden

    Tesla Model 3 Header

    Neulich habe ich einen Podcast gehört, in dem Elon Musk zu Gast war und dort sprach der CEO von Tesla ganz offen über autonomes Fahren. Ende 2019 will man soweit sein. Das bedeutet nicht, dass wir autonom fahren können, denn die Regulierungen im Straßenverkehr fehlen noch, aber es wird möglich sein.

    Doch auf dem Weg dorthin muss die Hardware in den Teslas auf einen neuen Stand gebracht werden. Heißt, dass der Autopilot HW3 ansteht. Der ist wohl schon in neuen Modellen verbaut, wenn man das Paket bucht, ältere Modelle haben noch den Autopilot HW2.5 verbaut. Tesla wird die Hardware übrigens nur noch „FSD“ in Zukunft nennen, das steht für „Full Self-Driving“.

    Damit das möglich ist, muss der Computer von älteren Modellen jedoch getauscht werden. Hat man das Paket für autonomes Fahren gebucht, wird der Tausch kostenlos sein. Das wäre ein ziemlich interessanter Schritt, denn Tesla hat mittlerweile auch einige Modelle auf der Straße. Weitere Veränderungen am Auto (heißt Sensoren und Kabel) sind übrigens nicht notwendig.

    Die aktuelle Hardware war für Ende des ersten Quartals geplant, doch es gibt noch keine Details zum Ablauf. Gut möglich, dass Tesla diese im zweiten Quartal kommunizieren wird. Laut Elon Musk geht es los, wenn die Software fertig ist.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →