Tesla Model 3 und Y: Großes Upgrade für 2022 erwartet

Tesla Model 3 Performance 2022 Header

Tesla betont zwar immer wieder, dass man kein Fan von Facelifts ist, wie es die „klassischen“ Autohersteller nutzen, aber man optimiert die Autos dennoch von Zeit zu Zeit und manchmal sind das sogar sehr große Updates, die da kommen.

Das beste Beispiel ist das Tesla Model 3, welches 2021 ein so großes Upgrade bekommen hat, dass sich viele bewusst für diese Version entschieden haben. Ich habe diese getestet und fand sie eine ganze Ecke besser, als die Version davor.

Tesla Model 3/Y 2022 kommen wohl bald

Nun scheint genau das erneut anzustehen, denn Tesla hat ein neues Model 3 und Model Y bei einer Behörde in Europa eingereicht. Das wurde von Tesla-Fans in einem Forum entdeckt und die Liste der Änderungen ist doch recht lang geworden.

Was ist neu? Es gibt wohl den neuen Ryzen-Chip (weg von Intel), Tesla hat das Infotainment-System überarbeitet, die hinteren Scheiben haben jetzt endlich auch eine Akustikverglasung und die Performance-Modelle bekommen mehr Leistung.

Es sind viele kleine Veränderungen, wie ein „Superhorn“ (kombiniert Hupe, Alarm und AVAS-Lautsprecher), aber eben größere, wie eine neue Li-Ion Batterie (15,5V).

Tesla Model Y Blau Header

Beim Tesla Model 3 gab es zum Start eine kleine Pressemitteilung, in der Tesla die wichtigsten Änderungen nannte. Es war aber das erste Mal, dass man sowas tat, davor musste man die Änderungen immer (wie jetzt) in Foren zusammensuchen.

Tesla selbst hat sich noch nicht zum Model 3 2022 und Model Y 2022 geäußert und falls man das tut, dann sicher erst, wenn man die neuen Versionen bestellen kann (um aktuelle Verkäufe nicht zu beeinflussen). Die überarbeiteten Versionen könnten im Frühjahr ausgeliefert werden, ich würde da also vielleicht noch warten.

Tesla Model 3/Y 2022 Upgrades

Ein Nutzer im Forum hat sich die Mühe gemacht und die Änderungen übersetzt:

  • Hinzufügen eines neuen Infotainment-Computers
  • Hinzufügen eines neuen Lithium-Ionen-Akkus mit niedriger Spannung (15,5 V)
  • Hinzufügen von Verbundglas für die hintere Tür
  • Innenkabinenradar hinzufügen (Modell Y)
  • Hinzufügen einer neuen Konnektivitätskarte
  • Hinzufügen neuer Glaskomponenten-Zulassungen
  • Hinzufügen von Superhorn (3-in-1-Hupe, Alarm, Lautsprecher) AVAS-Version
  • Aufrüsten der Infrarot-Innenraumkamera (Modell Y)
  • Aktualisieren der Scheibenwaschwasserpumpe (für 15,5V)
  • Hinzufügen eines R55-Geräts als Heckabschleppgerät
  • Änderungen am Sitzmechanismus aufgrund lokalisierter Zulieferer
  • Änderungen am Rückhaltesystem der 2. Reihe
  • Hinzufügen des Seitenairbags zum Fahrersitz
  • Schaumstoff der 1./2. Reihe aktualisiert; Umriss der Innenausstattung
  • Schnallensensor der 2. Reihe aktualisiert
  • Entfernen der Steuerung der Call-Overhead-Konsole
  • Hinzufügen der GFBB-Version der Seitentür- und Heckklappenscharniere
  • Hinzufügen einer lokalisierten GFBB-Version mehrerer Elektroniken
  • Hinzufügen der Drahtwicklungsversion der hinteren DU zu SR LFP+ M3
  • Hinzufügen von M3 Perf M50 Hairpin Winding DU-Variante
  • Hinzufügen des Montagewerks Gigafactory 4 (Berlin-Brandenburg)
  • Hinzufügen von Frachtmasse zu Modell Y
  • Hinzufügen von Perf-Bremsbelägen aus europäischen Quellen (Modell Y)
  • Hinzufügen einer neuen Version von Performance-Bremsscheiben (Modell Y)
  • Hinzufügen von aktualisiertem Perf-Bremsbelag-Reibungsmaterial (Modell 3)
  • Aktualisieren der Benutzeroberfläche (neues Format basierend auf aktualisiertem Model S/X)
  • Hinzufügen der LG M50 (SL) Batterievariante für das M3 Performance
  • Hinzufügen eines Vision-/Kamerasystems für M3 AutoPark-Funktion
  • Hinzufügen einer VIN-Ziffer für die DU-Stromstärke

Audi A4 e-tron soll 2024 kommen

Audi A6 Etron Konzept Front

Audi gehört zu den Autoherstellern, die zahlreiche Elektroautos in den letzten Monaten auf den Markt gebracht haben. Doch schaut man sich das Portfolio mal genau an, dann gibt es da nur SUVs - und einen sehr teuren Elektro-Sportwagen. Audi A4…7. Dezember 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. MaxPowers69

    Ob nun eine neue 15,5V Niederspannungsbatterie eine große Änderung darstellt….? Ist halt keine Autowebsite hier ;-)

    1. Thomas

      Die bestehenden 12V Batterien in Tesla Fahrzeugen geben ständig Anlass zu Problemen und Reklamationen. Das Thema ist ein Dauerbrenner in einschlägigen Foren.

  2. Tesla

    Wichtiger wäre mir, ob der Wagen weniger Lärm verursacht bei höheren Geschwindigkeiten, und ob die Spaltmaße mal besser werden.

  3. Kaot

    Für mich sieht das eher so aus, als hätten sie die Autos aus deutscher Produktion mit ihren Teilen angemeldet

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.