Tesla Model Y: Kostenpflichtiges Software-Update für mehr Performance

Tesla Model Y Header

Tesla hat erkannt, dass man nicht nur mit Upgrades vor dem Kauf (siehe Autopilot) ein paar Euro extra verdienen kann, sondern auch mit kostenpflichtigen Upgrades nach dem Kauf. Beim Tesla Model 3 gab es daher 2019 den „Acceleration Boost“.

Es handelt sich hier um ein Software-Paket, welches die Leistung des Autos ein bisschen steigert, allerdings gibt es dieses Upgrade nur für das Modell 3 mit maximaler Reichweite. Nun will Tesla auch beim Model Y damit Geld verdienen.

Tesla Model Y mit 0,5 Sekunden Bonus

Wie Electrek berichtet, hat man nun auch hier den „Acceleration Boost“ ins Leben gerufen und auch hier werden 2.000 Dollar dafür fällig. Die 0 auf 100 km/h schafft das Model Y nach dem Upgrade in 4,3 Sekunden (statt 4,8 Sekunden).

Da muss das Geld schon locker sitzen, wenn einem dieser kleine Boost bei einem sehr performanten Auto mal eben 2.000 Dollar wert ist. Man kann davon ausgehen, dass es dieses Software-Upgrade nach dem Verkaufsstart vom Model Y in Europa ebenfalls geben wird, beim Model 3 bietet Tesla diese Option jedenfalls an.

Tesla kündigt Elektroauto für 25.000 Dollar an

Tesla Model 3 Back Blau Header

Das Model 3 ist aktuell der Einstieg in die Elektromobilität von Tesla, doch das soll sich in ein paar Jahren ändern. Tesla hat auf dem Battery Day 2020 eine neue und günstigere Akkutechnologie angekündigt, welche die Kosten senken soll. Das…23. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).