Plant Tesla eine weitere Version des Model Y?

Tesla Model Y Blau Header

Tesla bietet das Model Y derzeit in zwei Versionen an, beide kommen allerdings mit einem Dual-Motor daher. Eine Version mit Single-Motor wurde letztes Jahr kurz in den USA angeboten, dann aber gestrichen. Mit Blick auf das Model 3 könnte diese irgendwann wieder kommen, wenn es sich für Tesla lohnt (derzeit noch nicht).

Tesla Model Y: Noch eine AWD-Version?

Die Gewinnmarge bei den teureren Versionen ist größer und daher dürfte es eine Weile bei „Maximale Reichweite“ und „Performance“ bleiben. Es sei denn, Tesla baut das Angebot der Modelle mit Allradantrieb aus und das deutet sich jetzt laut Electrek an. In den USA wurde nämlich eine neue Version des Model Y entdeckt.

Bei der EPA (Environmental Protection Agency) hat man ein viertes Tesla Model Y entdeckt, welches eine Reichweite von 279 Meilen mitbringt. Das ist eine ganze Ecke weniger, als die Version mit maximaler Reichweite (330 Meilen) und auch ein ganzes Stück weniger, als die Performance-Version (303 Meilen). Doch warum?

Tesla Model Y 2021 Header

Bei Electrek spekuliert man, ob es vielleicht schon das erste Modell mit den 4680-Zellen ist und dieser neue Akku eben etwas weniger Reichweite mitbringt. Mit Blick auf die deutschen Angaben könnte man mit ca. 450 km Reichweite statt 530 km Reichweite rechnen – falls diese neue Version des Tesla Model Y zu uns kommt.

Da Performance in der Regel das Maximum bei Tesla ist, kann dieser neue Wert eigentlich nur mit dem Akku zusammenhängen. Bei Electrek überlegt man auch, ob es womöglich eine neue Version des Model Y ist, die in Deutschland produziert wird. Hier geht es dann in ca. einer Woche offiziell mit den Auslieferungen los.

Elektroautos: 10 Prozent der Deutschen überlegen Anschaffung in den nächsten zwei Jahren

Skoda Enyaq Coupe Header

Die steigenden Spritpreise werden für Autofahrer zur Belastung. Ein großes Umdenken in Richtung Elektromobilität bleibt bisher allerdings aus.  Erstmal vorweg: Die Befragung zu den Zahlen im Beitrag wurde von Mitte Januar bis Mitte Februar durchgeführt – also vor dem russischen…13. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix 🏆

    Soll der neue Akku eine soviele schlechtere Reichweite haben? Ich dachte manche warten extra auf den neuen Akku. Ansonsten fehlt doch noch eine normale Standard Variante des Model Y, da es bisher nur Long Range und Performance gibt.

    1. René H. 🎖

      Details sind nicht bekannt. Also ob das ein LFP-Akku (60 kWh) ist oder ob das schon einer mit 4680er Zellen aus Austin ist mit reduzierter Kapazität. Bei voller Bestückung sollen ja zunächst schon um die 88 kWh reinpassen. Aber auch das wird man erst sehen, wenn die ersten Fahrzeuge dort ausgeliefert werden oder Tesla es selbst mitteilt.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.