• Tumblr: Einbruch nach dem Ende von Inhalten für Erwachsene

    Tumblr hatte 2018 ein Problem, denn Apple entfernte die App kurzzeitig aus dem App Store, da Inhalte von Kinderpornografie entdeckt wurden. Gemeinsam löste man das Problem und die App wanderte zurück in den Store. Doch dann gab es eine 180 Grad Wende von Tumblr, die seit Dezember Inhalte, die irgendwie mit Pornografie zu tun haben, verbieten. Das hat nun wie erwartet Folgen.

    Offizielle Zahlen nennt man zwar nicht, aber in nur 30 Tagen hat man wohl knapp 100 Millionen Views verloren. Statt 521 Millionen Views (Dezember) waren es zu Beginn des Jahres nur noch 437 Millionen. Immer noch viel, aber ein Einbruch von 17 Prozent in den ersten 30 Tagen ist nicht unbedingt gut.

    Nun stellt sich die Frage, wie es langfristig für Tumblr aussehen wird. Mit einem „sauberen“ Image wird man eventuell auch neue Werbepartner ansprechen, doch mit weniger Besuchern im Monat, wird man auch alte verlieren. Es stellt sich nun auch die Frage, ob es nur ein einmaliger Einbruch war oder ein Trend wird.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →