Vodafone schaltet netzbasierten Anrufbeantworter ab

Vodafone 4

Vodafone schaltet den netzbasierten Anrufbeantworter in diesem Jahr ab. Darauf hat unter anderem AVM aktuell hingewiesen.

Zum 1. November 2020 stellt Vodafone den netzbasierten Anrufbeantworter im Festnetz ein. Wer weiterhin einen Anrufbenutzer nutzen möchte, muss also nach Alternativen Ausschau halten.

Das kann der integrierte Anrufbeantworter im Festnetztelefon sein, aber auch eine Lösung, die direkt im Router beheimatet ist. Das ist auch der Grund dafür, warum AVM die FRITZ!Box-Nutzer auf die Abschaltung hinweist.

Wer den integrierten Anrufbeantworter in einer FRITZ!Box bereits nutzt, muss nichts weiter unternehmen, da dieser einzig und allein lokal im Router läuft. Wer das noch nicht macht, kann diesen per Klick in der Benutzeroberfläche einer FRITZ!Box aktivieren.

Eine ausführliche Anleitung mit weiteren Einstellmöglichkeiten dazu gibt es in der AVM-Wissensdatenbank. Und weitere Informationen zur Abschaltung des netzbasierten Anrufbeantworters von Vodafone sind hier zu finden.

Telekom: 126 neue LTE-Standorte in 2 Monaten

Telekom 5

Wie die Telekom aktuell verkündet hat, wurden in den vergangenen zwei Monaten deutschlandweit wieder zahlreiche LTE-Antennen neu ins Netz gebracht. LTE-Antennen sind hier allerdings nicht mit einzelnen Standorten zu verwechseln. 126 Mobilfunk-Standorte mit LTE hat die Telekom neu gebaut. Genau…20. Juli 2020 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).