Vodafone: Beamforming für LTE auf dem Land gestartet

Vodafone Lte Header

Vodafone hat in Deutschland die „5G-Technologie“ Beamforming gestartet. Davon sollen ab sofort Anwohner in ländlichen Regionen profitieren. Die Antennentechnik verfünffacht laut Vodafone die verfügbaren LTE-Kapazitäten an einem Mobilfunkmast.

Dafür vereint die Technologie bis zu 128 speziell angeordnete winzige Antennen auf kleinstem Raum. Die einzelnen Antennen sollen zudem immer die beste Luftschnittstelle kennen, um Kunden auf direktem Wege zu erreichen. Das steigert laut Vodafone die verfügbaren Geschwindigkeiten für Nutzer im Upload und im Download. Zeitgleich erhöht das auch die Gesamtkapazitäten im Netz.

Der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern aktiviert Beamforming zu Beginn des Jahres sukzessive in rund 50 ländlichen Gemeinden. Kunden von Vodafone können die Technologie nicht nur unterwegs, sondern auch mit dem GigaCube nutzen. Zukünftig soll Beamforming auch in Stadien und bei Großveranstaltungen zum Einsatz kommen.

Mehr dazu


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.