Daten-Flat für Lerninhalte: Vodafone kündigt neue Schultarife an

Vodafone 3

Über die Bildungs-Flatrate der Telekom hatten wir bereits berichtet. Nun hat auch Vodafone ein ähnliches Angebot angekündigt. Starten soll es im nächsten Monat.

Vodafone will zwei neue Schultarife an den Start bringen. Eine Daten-Flatrate für zehn Euro netto pro Monat für die feste Ende-zu-Ende-Verbindung zum Schulserver – monatlich kündbar, EU-weit nutzbar und ab November buchbar. Und ein Datentarif mit Inklusiv-Volumen und speziellem Vodafone Pass für die Flat-Nutzung von enthaltenen Lern-Apps.

Vodafone mit zwei Schultarifen

Der Tarif Vodafone Red Business Data Education umfasst demnach eine europaweit nutzbare Daten-Flatrate für Lerninhalte, Videokonferenz- und Mail-Dienste, die von den Schulen angeboten werden. Dafür baut der Tarif eine feste Ende-zu-Ende-Verbindung zu den Servern der Einrichtungen auf.

Die Schulen erhalten so die Kontrolle über alle Inhalte und Dienste, die von den Schülern genutzt werden dürfen. Schulträger können den Tarif für ihre Schüler ab November zu zehn Euro netto pro Monat mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit buchen.

Schulen ohne eigene IT-Infrastruktur bietet Vodafone voraussichtlich ab Januar 2021 einen weiteren Schultarif an. Dieser enthält ein „großzügiges“ (mehr Details gibt noch nicht dazu) monatliches Datenvolumen sowie einen neuen Vodafone Pass mit speziellen Lern-Apps, die in Austausch mit den Verwaltungsbehörden für Schule und Bildung festgelegt werden.

Schüler können die im Pass enthaltenen Apps nutzen, ohne dass ihr Verbrauch dem monatlichen Datenvolumen angerechnet wird.

Weitere Details zu Tarifleistung und zu Preisen sollen laut Vodafone unmittelbar vor Vermarktungsstart bekanntgegeben.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).