Voi führt E-Scooter-Parkplätze ein

Voi Scooter

Wie der E-Scooter-Verleihdienst Voi aktuell bekannt gegeben hat, führt man nun E-Scooter-Parkplätze in Deutschland ein.

Ab heute gibt es dafür in München, Nürnberg, Frankfurt und Stuttgart an „wichtigen“ Verkehrsknotenpunkten sowie in der Nähe von Stellen, wo die Gehsteige zu schmal für das Abstellen von Fahrzeugen sind, spezielle virtuelle Parkzonen für E-Scooter.

Das Unternehmen möchte durch eine bundesweite Anpassung des Betriebsmodells das Parken der E-Scooter strenger regulieren. Das erfolgt nicht ganz ohne Druck, denn in den nächsten Tagen wird ein mögliches Verbot der E-Scooter auf Gehwegen im Bundesrat diskutiert.

Ersparnis für Parkzonennutzer

Das Parken der E-Scooter in den neuen Bereichen wird von Voi auch etwas gefördert. Wer nämlich die E-Scooterfahrt in den neuen Parkzonen beendet, bekommt die Hälfte des Startpreises von einem Euro zurückerstattet. Aktuell arbeitet Voi zudem an einem neuen E-Scootermodell, das über ein Display am Lenker Parkzonen in der Nähe anzeigt.

In Stockholm testet das Unternehmen außerdem Dockstationen für E-Scooter, an denen die Geräte geparkt und geladen werden können. Diese Technologie will Voi zukünftig auch nach Deutschland bringen.

Voi Parkstation Web

VOI Dockstation

Toyota testet i-Road auf deutschen Straßen

Toyota I Road Pmv 2

Der Toyota i-Road wird erstmals in Deutschland, genauer gesagt in Berlin, getestet. Es handelt sich dabei um ein dreirädriges Elektrofahrzeug, ein sogenanntes Personal Mobility Vehicle“ (PMV). Das soll die Vorzüge eines Kleinstwagens mit der Wendigkeit eines Zweirads  kombinieren. Der 2,35…3. Februar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).