Windows 10: Microsoft öffnet sich weiter für Alexa und andere Sprachdienste

Microsoft möchte in diesem Jahr ein Update für Windows 10 veröffentlichen, welches für Nutzer von Amazon Alexa und Co. interessant sein dürfte. Man hat das OS bereits für Alternativen zu Cortana geöffnet und im Herbst können die Sprachdienste auch über den Sperrbildschirm aktiviert werden.

Solltet ihr also beispielsweise Alexa auf eurem Windows-Rechner nutzen und befindet sich dieser im gesperrten Zustand, dann kann der Dienst von Amazon mit einem „Alexa” trotzdem aktiviert werden. Die neue Option soll mit dem großen Windows-Update im September erscheinen und wird nun getestet.

Solltet ihr zu denen gehören, die Windows-Updates gerne vorab testen, dann könnt ihr ab sofort eine neue Preview herunterladen und es ausprobieren. Die Details dazu findet ihr wie immer im Blog von Microsoft. Build 18362.10005 (19H2) wird ab sofort im Slow Ring verteilt, so Microsoft.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.