• Xbox One S All-Digital Edition soll im April kommen

    Microsoft plant eine Xbox, die ohne Datenträger auskommen soll. Wir haben diese bisher als „Xbox Maverick“ kennengelernt und nun gibt es auch einen finalen Namen für die neue Version. Die „Xbox One S All-Digital Edition“ soll bereits im April auf den Markt kommen, eigentlich war noch März geplant.

    Wobei Mitte April nur die Ankündigung und der Vorverkauf starten werden, die neue Version der Xbox One S soll dann Anfang Mai erhältlich sein – und zwar weltweit in allen Ländern, in denen man die One S jetzt auch bekommt.

    Wir haben noch keinen Preis für die Konsole, aber sie dürfte sich aufgrund des fehlenden Laufwerks unter der normalen Xbox One S ansiedeln. Ich gehe aber davon aus, dass das ein paar Wochen dauern wird, denn eine Xbox One S ist für knapp 200 Euro erhältlich und mit dem richtigen Deal noch günstiger.

    Ich bin mal gespannt, wo man langfristig hin möchte, denn die One S ist bereits sehr günstig und kaum zu unterbieten. Eine spezielle „Fortnite Edition“ könnte übrigens auch geplant sein, wobei hier unklar ist, ob es sich dabei um die All-Digital Edition oder um eine One S oder One X handelt.

    Es ist der erste Schritt auf dem Weg zum Streamingdienst, Microsoft möchte weg von klassischen Datenträgern und langfristig auch von Konsolen. Die für 2020 geplante Generation könnte aber noch mal ein Laufwerk haben, wobei wir das wohl erst auf der E3-Keynote erfahren – vielleicht gibt es zwei Versionen.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →