• Xiaomi: Weniger Werbung und neue Features

    Xiaomi Mi 9 Header

    Um die Kosten für die eigenen Smartphones möglichst gering zu halten, setzt Xiaomi auf Werbung im eigenen OS – welches sich MIUI nennt. Mr. Lei Jun von Xiaomi hat nun aber bekannt gegeben, dass es weniger Werbung geben wird und man vor allem vulgäre und störende Werbung verbannen möchte.

    Das bedeutet nicht, dass man die Werbung komplett entfernt, aber es wird weniger und die „Qualität“ (wenn es sowas bei Werbung sagen darf) steigt.

    Außerdem wird man neue WeChat-Funktionen einbauen, es wird einen lokalen Papierkorb für SMS, Anrufe etc. geben, der sich nach 3 Tagen löscht, es ist eine Zoom-Funktion für Texte geplant, es soll eine Box für Benachrichtigungen geben, wo Nachrichten gespeichert werden, die älter als 12 Stunden alt sind und es kommt der bereits bekannte „Ultimate Power Saving“-Modus.

    Die Nutzer in China können nun abstimmen, welche drei Funktionen mit einer höheren Priorität entwickelt werden, es ist aber unklar, ob Xiaomi diese noch mit dem MIUI 10 oder schon mit MIUI 11 veröffentlichen wird. Man kann davon ausgehen, dass MIUI 11 gemeint ist, denn der „ultimative“ Akkusparmodus soll erst mit der nächsten Version erscheinen, das war schon vorher bekannt.

    Xiaomi sprach neulich auch davon, dass die eigenen Modelle bald etwas teurer werden könnten, vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass man weniger Werbung einbauen möchte. Komplett darauf verzichten wird man aber vorerst noch nicht. Dem Image von Xiaomi könnte das aber gut tun.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →