Slices for Twitter: Glorifizierte Listen für Android, iOS und Web

Und schon wieder eine neue Twitter-App für Android. Dieses Mal aber nicht die zehntausendste App, die nicht wirklich großartig neues bietet und einfach nur durch den Holo-Look punkten will, sondern etwas anders. Zwar ist auch Slices for Twitter für Android 4.x optimiert, bringt allerdings frischen Wind in Sachen Optik und Funktionen. Der Hauptfaktor der App liegt dabei, seine Followings in verschiedene Gruppen zu slicen, also zu zerschneiden bzw. zu unterteilen.

Die Slices selbst sind dabei ein Feature, welches im Kern den Listen gleicht, die Twitter seit langer Zeit mitbringt und welche kaum genutzt werden. Man teilt die Kontakte, denen man folgt, also in diese Slices ein und kann sich dann Tweets durchlesen, die von diesen Leuten kommen. Das, im offiziellen Video genannte, Beispiel ist z.B. ein Shoes-Slice:

Abgesehen von den Slices bringt die App schon einige nette Funktionen mit. Unter denen befinden sich z.B. Multi-Account-Unterstützung, Facebook-Integration zum Posten, Notifications, Filter und mehr. Die Optik wirkt frisch, anders und macht einen tollen Eindruck. Darüber hinaus ist die einblendbare Sidebar, die man zunehmend aus iOS-Apps kennt und welche auch unter Android langsam an Verbreitung zulegen (weitere Beispiele sind z.B. Facebook und Springpad). Die App im Google Play Store bringt dabei einen Werbebanner mit, der sich der In-App-Kauf der Pro-Version entfernen lässt. Dieses Upgrade kostet dann 3,97 Euro. Slices ist dabei sowohl in einer Android-, als auch einer iPhone-App verfügbar und auch ein entsprechender Webdienst existiert.

Mir persönlich gefällt Slices for Twitter eigentlich recht gut, allerdings sehe ich keinen Mehrwert in den Slices, da ich auch Twitters Listen gar nicht benutze. Übersehe ich etwas? Wie gefällt euch Slices for Twitter?

App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden

[app]com.onelouder.tweetvision[/app]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones

Alexa kann ab sofort flüstern in Smart Home

AmazonBasics: Rabatte auf zahlreiche Produkte in Zubehör

Huawei Mate 20 Pro bekommt Android-Update spendiert in Firmware & OS

Tesla plant wohl „Track Mode“-Paket in Mobilität

Google Maps: Melden-Funktion wird ausgebaut in Software