Slim Wallet: Meine Lösung nach drei Jahren

Donbolso Slim Wallet 2021 5

Vor etwa drei Jahren habe ich euch „mein“ Slim Wallet vorgestellt. Es war damals die beste Lösung für mich. Doch wie schaut es heute aus?

Damals bin ich beim Donbolso Slim Wallet gelandet. Das wird fortwährend für knapp 25 Euro exklusiv bei Amazon verkauft (bis 30.09.21 gibt es zudem 20 % Rabatt). Drei Jahre später nutze ich das gute Stück immer noch. Das Leder ist natürlich etwas gealtert und an mancher Stelle auch etwas abgenutzt, aber ich bin nach wie vor auf ganzer Linie zufrieden mit dem Slim Wallet.

Das Kleingeldfach hat sich bewährt, auch wenn ich gehofft hätte, es weniger zu benötigen. Mittlerweile lagert darin noch ein Apple AirTag, also zumindest dafür ist es schon recht praktisch. Eine kleine Anpassung hat der Hersteller mittlerweile vorgenommen. So gibt es nun noch eine kleine Öse für ein Schlüsselband.

Donbolso Slim Wallet 2021 1

Die Nähte sind alle noch intakt. An einer Stelle hängt ein kleines Stück Faden raus, was aber nicht auf einen Defekt zurückzuführen ist. Vermutlich war dies ein kleiner Rest vom Vernähen. Der Druckknopf ist zudem leicht abgenutzt, schließt aber noch astrein. Erfreulich ist auch der Reißverschluss, der auch nach drei Jahren noch sanft und zuverlässig wie am ersten Tag funktioniert.

Für ein paar Eckdaten zum Slim Wallet und Bilder im Neuzustand klick euch einfach in den alten Beitrag. Nachfolgend gibt es noch einige Bilder zum Zustand nach drei Jahren. Falls das Donbolso Slim Wallet nochmal drei Jahre überlebt, werde ich davon berichten und falls nicht, natürlich auch.

Donbolso Slim Wallet bei Amazon kaufen →

Donbolso Slim Wallet 2021 2 Donbolso Slim Wallet 2021 3 Donbolso Slim Wallet 2021 4 Donbolso Slim Wallet 2021 6

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden20 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Manuel sagt:

    Ich glaube dieses Wallet habe ich mir damals geholt nachdem du es empfohlen hast. Meins ist auch noch in top Zustand, aber ich bin mittlerweile auf ein anderes Produkt von Donbolso umgestiegen, weil ich es doch immer recht umständlich fand, die richtige Karte zu finden und Geldscheine kleinzufalten. Das Teil ist minimal dicker als das von dir vorgestellte Slim Wallet, aber es hat richtige Kartenfächer und man kann Scheine ungefaltet hineinlegen. Komme ich persönlich besser mit klar, ist aber natürlich Geschmackssache. https://www.amazon.de/dp/B084VKQ8BM?tag=mflp-21

    1. Felix sagt:

      Sieht echt super aus. Wenn mein Secrid wallet mal das zeitliche segnen sollte wäre das eine coole Alternative :)

  2. Sam sagt:

    Hatte auch ein paar Slim Wallets getestet und war vor allem vom Secrid sehr begeistert. Habe im Alltag aber dann doch gemerkt, wie nervig es ohne Münzfach und vernünftigem Schein-Management ist.

    Bin dann zum Taled gewechselt, was zwar nicht mehr ganz so slim ist, aber dafür eben vernünftiges Bargeld-Management mit so einem praktischen Sliderkartenfach verbunden hat.

    Gibt es derzeit nicht mehr, aber hier mal zur Anschauung:
    https://www.amazon.de/dp/B07KV1Q7M7?tag=mflp-21

    1. Felix sagt:

      Ich muss sagen, ich hab mich mit dem Secrid wallet gut angefreundet. Scheine finde ich kein Problem, aber ich habe auch nie zu viele Scheine im Portemonnaie. Münzen sind mit der Standardausführung echt nervig, aber ich habe mir aus dem 3D Drucker ein Münzschiebefach gebastelt. Nimmt dann zwar den Platz von glaube ich 2 Karten weg, aber damit kann ich leben :D

      Dein wallet sieht aber auch sehr praktisch aus.

      1. Sam sagt:

        Ja ich fand das Secrid auch so gut, dass ich mir gleich zwei von diesen Münz-Einschüben gekauft habe. Erst eines ohne Stoff, welches zu laut war und dann eins mit Stoff gekauft. Am Ende war auch das nicht viel leiser und vor allem war es blöd auf Karten verzichten zu müssen.

        Erst danach kam der Wechsel zu dem oben erwähnten.

  3. anzensepp1987 sagt:

    Ich nutze seit knapp 2 Jahren mein Ridge-Wallet und habe damit nach langem Suchen und Ausprobieren meine Lösung gefunden. Kleingeld gibt es bei mir nicht mehr, seit COVID wirklich absolut gar nicht mehr. Bezahlt wird in 95% der Fälle mit Apple Pay. Hier (München und Umland) unterstützt das inzwischen auch jeder Bäcker, den ich besuche. Im Ridge Wallet sind eine Girokarte als Backup, eine VISA als Backup, mein Personalausweis, mein Führerschein und meine ADAC-Karte.
    Die hier vorgestellte Lösung wäre mir persönlich zu unförmig und klobig. Aber es gibt ja glücklicherweise inzwischen ein so breit gefächertes Angebot, dass für jeden etwas dabei sein müsste.

    1. René Hesse sagt:

      Ich scheitere leider an vielen Eisdielen noch ohne Bargeld/Kleingeld …

  4. Marco sagt:

    Das Donbolso hatte ich mir auch mal gekauft, es war mir dann aber einfach zu groß. Ich hatte dann zwei verschiedene Wallets von Bellroy genutzt. Das auch sehr gerne, aber seit Anfang letzten Jahres brauchte ich immer weniger und wollte es daher noch minimalistischer. Daher bin ich dann beim Wallet von Trove gelandet -> https://www.trove.cc/products/trove-wallet-coffee und damit extrem zufrieden. Habe mir bereits (zum Wechseln zwei andere Farbvarianten gekauft).

    Dabei habe ich nur noch Girocard, Kreditkarte (beide eigentlich nur für den Fall das Apple Pay nicht geht), Perso, Führerschein und Gesundheitskarte. Für den Fall das Kartenzahlung nicht geht habe ich einen Not-20er gefaltet dabei. Sofern ich den nutzen muss geht das Münzrückgeld in die Hosentasche und zu Hause dann in eine Spardose.

  5. ApplePay sagt:

    Ich muss seit 2,5 Jahren gar kein Bargeld mehr mitnehmen, und nutze nur noch ApplePay.Im Auto liegt in der Mittelkonsole ein Notfünfziger, den ich bisher nie gebraucht habe. :=) Ich kann hier bei uns an der Nordsee wirklich überall mit ApplePay zahlen und unterwegs hatte ich auch seit Ewigkeiten keine Probleme mehr. Das ist natürlich auf meinen Alltag gesehen. So wird es nicht bei jedem gehen.

    1. Max sagt:

      Apotheke, Schwimmbad, Tierarzt? Döner-Imbiss, Bäcker, etc? Überall? Das ist ja ein Traum!

      1. Rene Fischer sagt:

        Apple Pay hat für mich dank der Integration der ec-Karte (Sparkasse) den Sprung in den Alltag geschafft. Das heißt, ich kann überall bezahlen wo ec-Kartenzahlung akzeptiert wird. Apotheken, Tierärzte und Schwimmbäder waren noch nie ein Problem. Beim Bäcker oder Imbiss braucht man idR noch Bargeld wobei auch das besser wird. Wir haben hier erste Foodtrucks die ec-Kartenzahlung akzeptieren und auch der erste Bäcker hat ein Gerät auf der Theke stehen (allerdings Mindesteinkaufswert 5 EUR).

        Um es kurz zu machen: Ja, zu 98% klappt das ausschließlich mit Apple Pay.

        1. elknipso sagt:

          Ja, es ist wirklich Bewegung im Markt. Bei uns akzeptiert mittlerweile sogar der Döner bei dem ich zuvor noch nie eine Rechnung für irgendwas gesehen habe die Kartenzahlung.

      2. ApplePay sagt:

        Moin,

        Apotheken, Schwimmbad, Döner Imbiss, Bäcker, Schlachter u.s.w. kein Problem.Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan, und ich kenne keinen Laden mehr, ohne kontaktloses Zahlen per Kreditkarte. GiroCard ist schon seit Jahren in der Schublade, und spricht auch nicht dafür, diese noch mal rauszuholen. Beim Tierarzt war ich noch nicht.:=)

      3. Felix sagt:

        Apotheke, Schwimmbad, Döner und Bäcker wäre bei mir auch das Problem. Aus dem Grund habe ich _immer_ Bargeld dabei. Auch für einen kurzen Abstecher zur Eisdiele brauche ich das noch. Apotheke hat bei mir 10€ Mindesteinkaufswert mit EC Karte, da komme ich wenn ich nur ein Rezept einlöse nicht mal hin. Daher ohne Bargeld bei mir noch nicht möglich.

  6. René Fischer sagt:

    3 Jahre später und ich nutze noch immer das Bellroy Card Pocket. Hatte zwischendurch mal ein Secrid getestet, aber den Komfort und die Vielseitigkeit des Bellroy Wallets konnte das nicht schlagen. Ich bleibe jetzt dabei :)

  7. DeziByte sagt:

    Hab ich mir vor einem Jahr auch zugelegt, nur ein anderes Modell ("arcoma"). Dazu noch einen Keycage von Carbocage um den nervigen fetten Schlüsselbund loszuwerden. Nun findet beides in der vorderen Hosentasche Platz, und zwar ganz bequem. Beste Entscheidung ever! Kleingeld nehme ich generell nur noch ab 50 Cent an und auch nur in einem Stück. Alles darunter können die Leute behalten. Das Bisschen hab ich dann lose in der Hosentasche, fürn Kärcher z.B. Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch die KFZ-Papiere im Scheckkartenformat. Oder noch besser, alles ins Handy rein.

  8. ginda63 sagt:

    Wer auf Kleingeld verzichten kann, dem kann ich bimbesbox wärmstens empfehlen. Habe die seit fast drei Jahren.
    Unglaublich edle Furniere aus verschiedensten Hölzern

  9. Felix sagt:

    Ich nutze seit mehrere Jahren sehr zufrieden das wallet von Secrid. Hat mich zwar damals 50€ gekostet, aber ich finde das immer noch 1A. Funktioniert auch weiterhin alles wie es soll und das Leder ist gut gealtert :)

  10. Tom sagt:

    Ich hab seit paar Jahren das Papier-Dingens von paprcuts, gibt's in sehr vielen Designs, mega robust, und wird immer schöner, wenn es abgenutzt wird ;)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.