Smarte Lautsprecher: Verkaufszahlen könnten sich 2018 verdoppeln

Google Home Header

Die smarten Lautsprecher könnten eines der spannendsten Themen in diesem Jahr sein und die Verkaufszahlen laut Canalys sogar verdoppeln.

2017 war ein gutes Jahr für smarte Lautsprecher, doch 2018 dürfte noch deutlich spannender werden. Einige Modelle (Echo) werden wir dann sicher schon in einer dritten Generation und viele in einer zweiten Generation (Home) sehen. Und ich bin mir sicher, dass auch einige Neueinsteiger in diesem Jahr dazu kommen werden.

Eine aktuelle Prognose von Canalys geht davon aus, dass sich das am Ende auch in den Verkaufszahlen widerspiegeln wird. Man geht von über 56 Millionen verkauften Lautsprechern aus – das wären laut Canalys doppelt so viele wie im letzten Jahr.

2018 soll ein entscheidendes Jahr für die smarten Lautsprecher sein und ich bin vor allem auf das Ende von diesem Jahr gespannt. Aktuell dominiert Amazon den Markt, gefolgt von Google. Doch Apple wird bald mit dem HomePod antreten, Samsung möchte eine Bixby-Speaker zeigen und es wird sicher noch viele neue Produkte geben, von denen wir bisher noch nichts gehört haben.

Amazon und Google sind Platzhirsche

Ich glaube aber, dass es schwierig wird an Amazon und Google heranzukommen, denn die dominieren den Markt nicht nur, so haben mit dem Echo Dot und Home Mini auch zwei unschlagbar günstige Modelle im Angebot. Und Modelle, die beim Preis mithalten können, laufen entweder mit Alexa oder dem Google Assistant.

Bei den Desktop-PCs hat sich vor Jahren Windows als Nummer 1 behauptet, bei den Smartphones ist es mittlerweile Android, bei den Tablets war es lange iOS und ist nun gemischt, bei den smarten Speakern könnte es langfristig Alexa werden.

Einige Konkurrenten, wie Apple, werden damit sicher kein Problem haben. Dort verfolgt man die gleiche Strategie wie immer und setzt auf einen kleineren, dafür aber deutlich lukrativeren Marktanteil. Interessant wird aber das Rennen zwischen Amazon und Google und auf das bin ich in diesem Jahr sehr gespannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.