Smartmobil passt Tarif-Modell an

Sim Card Header

Der Mobilfunkanbieter Smartmobil hat in dieser Woche sein Tarif-Modell etwas angepasst. Die monatlichen Preise sind nun unter anderem über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg gleichbleibend.

Der Smartmobil-Tarif LTE 2 GB verfügt über eine 2 GB Internet-Flat. Zudem sind 300 Freieinheiten für Telefonie und SMS im monatlichen Preis von 7,99 Euro enthalten. Der Tarif LTE 3 GB beinhaltet eine Allnet Flat für Telefonie und SMS sowie eine 3 GB Internet-Flat. Der monatliche Preis beläuft sich auf 9,99 Euro.

Für 14,99 Euro pro Monat bietet der Tarif LTE 5 GB eine Flat für Telefonie, SMS sowie eine 5 GB Internet-Flat. 8 GB Internet-, Telefonie- und SMS-Flatrate gibt es im Tarif LTE 8 GB zum monatlichen Preis von 24,99 Euro. Alle Tarife beinhalten LTE mit einer Datengeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s im Netz von Telefónica Deutschland.

Info

Die vier genannten LTE-Tarife sind für jeweils zwei Euro monatlichen Aufpreis auch in der Variante mit einmonatiger Laufzeit verfügbar.

Erhöhter Wechselbonus

Erfreulich ist, dass bei den neuen LTE-Tarifen die optionale Datenautomatik kein Bestandteil mehr ist. Neukunden, die ihre Rufnummer zu smartmobil.de mitbringen, erhalten zudem ab sofort einen Wechselbonus in Höhe von 25 Euro statt bisher 10 Euro.

Der Bereitstellungspreis beläuft sich außerdem im Rahmen einer Aktion auf 0 Euro statt wie bisher 19,99 Euro.

Zu den Smartmobil-Tarifen →

Smartmobil Tarife Neu 2018 11

In unserem Tarifvergleich kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Porsche Taycan: Tesla-Konkurrent startet gut ins Rennen in News

Samsung Galaxy S9 und Note 9: Beta für Android 10 macht Fortschritte in Firmware & OS

BMW öffnet sich für Android Auto in Mobilität

Teufel zeigt den Boomster Go in Audio

N26: Händlerlogos und Überweisungsregeln in Fintech

OnePlus: Werden die kabellosen Kopfhörer wie AirPods aussehen? in Audio

Xbox 2020: Microsoft plant neuen Namen in Gaming

Elektromobilität: Volkswagen und Dresden verlängern Partnerschaft in Mobilität

Samsung Galaxy S11: Termin dürfte stehen in Smartphones

Angry Birds wird 10 Jahre alt in Marktgeschehen