Stories Everywhere: Snapchat möchte endlich weiter wachsen

Snapchat, eins eine gehypte App, hatte ein hartes Jahr. Nach Facebook hat dem sozialen Netzwerk mit Instagram Stories schwer zugesetzt.

Wollte man vor zwei Jahren ein Bild oder ein kurzes Video für 24 Stunden mit den Followern teilen, dann konnte man das nur mit Snapchat. Der Dienst wurde in den ersten Monaten sehr populär und wuchs unglaublich schnell. Doch der Hype lies nach dem Launch von Instagram Stories nach. Seit dem hat Facebook, die einst Snapchat kaufen wollten, die Funktion in alle Apps eingebaut.

Das kommt gut an, Instagram hat mit den Stories mittlerweile Snapchat überholt und dort muss man sich so langsam überlegen, wie man weiter wachsen kann. Der Gang an die Börse setzt Snapchat immerhin auch etwas unter Druck.

Snapchat plant „Stories Everywhere“

2018 soll das eine neue Option namens „Stories Everywhere“ ermöglichen. Damit können Beiträge bei Snapchat auch außerhalb der App betrachtet und vielleicht auch bei Webseiten (wie bei uns) eingebunden werden. Diese Option wird oft bei Diensten wie Twitter und Instagram genutzt und kann die Bekanntheit eines Netzwerks durchaus steigern, da es so präsent in den News ist.

Doch ich glaube das kommt alles zu spät. Snapchat hatte von Anfang an zwei große Probleme: Zu geschlossen. Das ändert sich wohl nun. Doch auch ein Wachstum in der App ist nicht möglich. Sprich, neue Accounts mit ähnlichen Interesse zu finden und diesen zu folgen. Man kann bei Snapchat eigentlich nur wachsen, wenn man woanders erfolgreich ist und für Snapchat mehr Werbung macht.

Ich habe in den letzten Monaten beobachtet, wie das nachgelassen hat. Dieses Jahr war für mich der Punkt, an dem alle, denen ich bei Snapchat gefolgt bin, aktiv bei Instagram wurden und daher ist die App sogar vor ein paar Monaten vom iPhone geflogen. Aktuell kann ich mir nicht vorstellen, dass Snapchat eine Chance gegen Facebook mit Instagram hat, aber ich lasse mich 2018 gerne überraschen.

Quelle Cheddar (via The Verge)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.