Snapchat verliert Nutzer

Es ist soweit, Snapchat verliert Nutzer. Das Wachstum war bisher langsamer als erwartet, nun folgte ein Rückgang der täglich aktiven Nutzer.

Das Wachstum von Snapchat war in den letzten zwei Jahren nicht unbedingt so wie man sich das vermutlich gewünscht hätte, aber es fand statt. Gleichzeitig explodierte jedoch auch Instagram mit den Stories und lockte die Werbekunden an. Der Wettstreit zwischen den beiden Netzwerken ist entschieden: Facebook hat „gewonnen“.

Während man dort nämlich vor ein paar Wochen den Meilenstein von 400 Millionen aktiven Nutzern am Tag verkündete, gab Snapchat nun bekannt, dass man 3 Millionen tägliche Nutzer im letzten Quartal verloren hat. Statt 191 Millionen sind nun nur noch 188 Millionen Nutzer täglich online. Es ist das erste Mal, dass Snapchat schrumpft.

Warum? Schwer zu sagen, vielleicht hätte man auf die 1+ Millionen Nutzer hören sollen, welche das neue Design kritisiert haben. Vielleicht hätte man schauen müssen, wie die Nutzer sich auf der Plattform besser vermarkten und neue Leute finden können. Es gibt viele Gründe, aber aktuell sieht es so aus, als ob Snapchat nun kämpfen muss.

Aus dem sinkenden Wachstum ist ein Verlust geworden. Es kann bei einer Ausnahme bleiben, es kann aber auch der Anfang von einem Trend sein. Stärkster Markt bleibt weiterhin die USA mit 80 Millionen Nutzern, hier hat man jedoch 1 Million von den 3 Millionen verloren. Ich bin gespannt, wie es 2018 und 2019 weiter geht.

Quelle Recode

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.