Snapdragon Wear 2500: Wearable-SoC für Kinder-Smartwatches vorgestellt

Qualcomm hat heute den neuen Wearable-SoC Snapdragon Wear 2500 angekündigt. Dieser wurde speziell für den Einsatz in Kinder-Smartwatches entwickelt und erscheint zusammen mit einer für diesen Zweck optimierten Version von Wear OS.

In Deutschland sind Kinder-Smartwatches noch kein großes Thema, anderswo sind die Wearables hingegen schon überaus beliebt. Da die Nachfrage immer weiter ansteigt, hat Qualcomm nun einen speziellen Wearable-SoC für diesen Einsatzzweck vorgestellt. Der Snapdragon Wear 2500 soll ca. 14 Prozent Energie einsparen, kleiner sein und mit integriertem LTE daherkommen.

Bekannt ist zum Snapdragon Wear 2500 bislang, dass es sich um einen Quad-Core-Prozessor auf Cortex-A7-Basis handelt, der integrierte Kameras bis zu einer Auflösung von 5 Megapixeln unterstützt. Solche ermöglichen es den Kindern per Videochat mit den Eltern Kontakt aufzunehmen und ihnen beispielsweise die eigene Umgebung zu zeigen.

Besonders interessant ist am Snapdragon Wear 2500 allerdings eine für Kinder-Smartwatches angepasste Wear OS-Version, die mit dem Prozessor kompatibel ist. Das angepasste Betriebssystem soll besonders ressourcensparend sein, für Kinder unwichtige Funktionen beschränken und dafür andere neue hinzufügen. So dürfte der Funktionsumfang von Kinder-Smartwatches deutlich anwachsen.

Erste Kinder-Smartwatch kommt von Huawei

Als erstes Unternehmen wird voraussichtlich Huawei eine Kinder-Smartwatch mit LTE auf Basis des Snapdragon Wear 2500 präsentieren. Erste Samples des Prozessors werden ab sofort ausgeliefert, Wearables am Massenmarkt werden daher wohl in Q3 oder Q4 erscheinen.

Quelle: Qualcomm

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.