Sonos Playbar: Neue Version mit HDMI und Alexa in Planung

Sonos scheint derzeit an einer neuen Variante der eigenen Sonos Playbar zu arbeiten, wie bei der FCC aufgetauchte Dokumente bestätigen. Das neue Modell soll erstmals über einen HDMI-Anschluss verfügen und vermutlich Amazons Sprachassistent Alexa an Bord haben.

Seit Oktober 2017 ist mit dem Sonos One ein erster Lautsprecher des Herstellers verfügbar, der per Amazon Alexa bedient werden kann. Nun scheint auch die Sonos Playbar vor einer Neuauflage mit Unterstützung für den Sprachassistenten zu stehen.

So konnten bei der amerikanischen Telekommunikationsbehörde FCC Dokumente zu einem solchen Modell entdeckt werden, das erstmals über ein Mikrofon verfügen wird. Wie beim Sonos One wird es möglich sein, dieses über eine Touch-Steuerung zeitweise stummzuschalten.

Sonos New Playbar TouchEbenfalls neu sein soll auch ein HDMI-Port, der den bisherigen optischen Port wohl vermutlich ergänzen wird. Somit erhalten Nutzer des Lautsprechers mehr Möglichkeiten, die mit WLAN a/b/g/n ausgestattete Soundbar an das eigene TV-System anzuschließen.

Zwar deutet das Auftauchen bei der FCC auf eine baldige Präsentation der neuen Sonos Playbar hin, wann das genau geschehen wird, ist bislang allerdings noch nicht bekannt. Spielt man aktuell mit dem Gedanken, sich eine Playbar oder Playbase zuzulegen, sollte man lieber noch etwas warten.

Quelle: FCC via: TheVerge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.