Sony Ericsson Xperia Play vs. Apple iPhone 4 – Die Sicht eines Gamers

Ja, ich bin ein Fanboy, ein Fanboy funktionierender Technik. Woher diese kommt, ist mir egal, ob da nun Apple oder Google drauf steht, ist zweitrangig, solange es funktioniert. Dies vorausgeschickt, kommen wir zum Vergleich zweier Smartphones.Das eine als dediziertes Gaming Gerät, das andere nun schon fast ein Jahr alt und nicht speziell auf Spiele zugeschnitten. Sony Ericsson Xperia Play vs. Apple iPhone 4 – Die Sicht eines Gamers.

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Sascha Ostermaier, dem ihr auch via Twitter folgen könnt.

Vergleich Hardware

Das Xperia Play ist aufs Gaming zugeschnitten, dies sieht man ganz klar, an dem ausziehbaren Gamepad, welches das Gerät enorm dick und schwer macht. Die von der Playstation bekannten Schultertasten finden ihren Platz auch im Xperia Play. Der große Bildschirm mit seiner relativ hohen Auflösung und die echt guten Stereo Lautsprecher steuern das übrige bei. Klingt nach einem perfekten Gaming Handset.

Das iPhone 4 ist flach, gute 50g leichter, hat einen kleinen Touchscreen, keinerlei Hardware-Buttons, die man beim spielen benutzen könnte. Das hört sich nicht gut zum spielen an, also klarer Sieg für das Xperia Play?

Weit gefehlt. Die meisten für das iPhone erhältlichen Spiele, sind genau auf dieses zugeschnitten. Wenn die Touchscreen- und/oder Bewegungssteuerung gut gemacht ist, spielt es sich unglaublich angenehm. Das Gamepad des Xperia Play hingegen ist teilweise sehr störend. Ich habe wahrlich keine großen Hände, doch längere Spielsessions sind nicht drin, weil die Finger so verkrampft gehalten werden müssen, dass es früher oder später tatsächlich Schmerzen bereitet.

Hat man eine angenehme Haltung gefunden, kann man davon ausgehen, dass man die Buttons nicht mehr gut erreicht. Eine ergonomischere Anpassung des Gamepads hätte hier sicher gut getan. Auch das Display kann beim Xperia Play nicht so wirklich überzeugen. Die Größe ist zwar angenehm für die Augen, aber die Grafik bei den SPielen wirkt verwaschen. Durch die enorm hohe Pixeldichte, hat auch hier das iPhone 4 die Nase vorn, trotz des kleineren Displays.

Vergleich Software

Hier geht es nur um die Spielesoftware, also das Betriebssystem dahinter interessiert nicht. Auf dem Xperia Play sind vier Spiele vorinstalliert. Für das Xperia Play optimierte Spiele, möchte man meinen, warum sonst sollten sie vorinstalliert sein? Star Bataillon und FIFA 10, die ebenfalls zwei Top Titel auf dem iPhone 4 sind, sind dabei, diese werden auch von mir zum Vergleich herangezogen.

Beginnen wir mit FIFA 10. Es lässt sich problemlos auf dem Xperia Play spielen, aber, warum um Himmels Willen werden mir auf dem Display die Buttons der Touch-Steuerung angezeigt? Das ist eine mehr als lieblose Umsetzung. Auch kann die Grafik und die Flüssigkeit des Spiels in keinster Weise mit den Erlebnissen auf dem iPhone 4 mithalten. Auf dem Apple Gerät läuft das Spiel runder, wirkt lebendiger. Das kann auch die Steuerung mit einem Gamepad nicht wieder gut machen.

Star Bataillon erschien auch zuerst auf dem iPhone 4, wie die meisten großen Spiele der großen Entwickler. Hier wurde die Steuerung merklich für das Xperia Play angepasst. Ob über die Analog-Stick-Ersatz-Touchpads oder die Hardware Buttons, die Raumschiffe lassen sich präzise steuern und auch die Einbindung der Schultertasten ist gelungen. Selbst grafisch gibt es hier keine großen Abzüge, da allein schon wegen der Spielgeschwindigkeit nicht mehr so viele Details wahrgenommen werden. Aber, das Spiel lässt sich auch auf dem iPhone 4 perfekt spielen. Unentschieden bei diesem Spiel.

PlayStation Titel gibt es nur beim Xperia Play. Angepasst musste nicht viel werden, schliesslich kann man die Steuerung dank des Gamepads eins zu eins übernehmen. Und Crash Bandicoot (vorinstalliert) spielt sich in der Tat recht gut, auch wenn die meisten “Handygames” heutzutage eine bessere Grafik haben. Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass Titel wie Gran Tourismo oder Tony Hawks Skateboarding extrem cool auf dem Gerät kommen. Für Nostalgiker sicher ein wichtiger Punkt und auch der einzige, der dem iPhone 4 noch einen Punkt abknöpft. Gerade für Spiele wie Tony Hawk Skateboarding, das ja ebenfalls auf dem iPhone erschienen ist, sind Hardware Buttons unabdinglich.

Vergleich Spieleangebot

Für das iPhone 4 gibt es zehntausende, speziell dafür entwickelte Spiele, egal welches Genre man bevorzugt, man wird immer fündig. Die Preise der Spiele liegen weit unter denen für Konsolentitel (NDS, PSP), weisen aber eine ähnliche, wenn nicht sogar bessere Qualität auf.

Für das Xperia Play gibt es auch bereits massig Spiele, da man ja auch jedes beliebige Android Game installieren kann. Geht es aber um für das Gamepad optimierte Games, wird es schon flacher. Ein paar Titel sind verfügbar, viele sind angekündigt, einige erscheinen sogar vorab exklusiv für das Xperia Play. Klingt eigentlich ganz toll, kann ich aber, bis auf ein paar ganz wenige Ausnahmen, auch auf jedem anderen Android-Smartphone haben. Die Preise hierbei sind entweder höher als in Apples AppStore, oder aber sogar ganz kostenfrei. Dies kommt bei Android häufiger vor, da sich die Entwickler über In-App Werbung finanzieren.

Worauf es beim Gaming, egal ob mobil oder auf der Konsole, ankommt, ist Grafik, Bedienbarkeit und Softwareangebot. Eigentlich sollte ein als explizit auf Gamer zugeschnittenes Smartphone in allen Bereichen klar punkten können. Leider ist dem nicht so. Man muss es mal so sagen, das Retina Display des iPhone stellt alle anderen, schlechter aufgelösten, Displays in den Schatten. Und das macht sich auch beim Spielen bemerkbar. Da beim iPhone 4 alles auf eine Touchbedienung zugeschnitten ist, ist diese meist auch recht gut. Zumindest bequemer als ein ergonomisch fehlentwickeltes Gamepad, welches das Gerät auf das dreifache anschwellen lässt.

Fazit

Ich liebe mobiles Gaming, spiele bis zu 50 verschiedene Spiele pro Monat, habe mich wahnsinnig auf das Xperia Play gefreut, und wurde maßlos enttäuscht. Für echte Gamer ist das Xperia Play ein Hohn, Gelegenheitsspieler können auch zu jedem anderen Smartphone greifen. Das ganze erinnert sowohl von der Performance, als auch von der Bedienbarkeit, sehr stark an Nokias N-Gage, falls sich noch jemand erinnert.

Ein cooler Ansatz, der durch irgendwelche unerklärlichen Dinge, zum riesen Flop wird. Man kann nur hoffen, dass Sony Ericsson am Ball bleibt und ein Xperia Play II herausbringt, welches auch wirklich alle Kriterien erfüllt, die man von so einem Gerät erwartet. Ich spiele weiter iPhone 4.

Sony Ericsson Xperia Play bei Amazon

Teilen

Hinterlasse deine Meinung