Sony stellt Systemkameras NEX-5T und α3000 vor

A3000-Situation3_zpsc15fd5ea

Sony hat heute morgen den neuesten Sprössling seiner spiegellosen Systemkameras, die NEX-5T, vorgestellt. Außerdem kündigte man mit der α3000 eine Ein- und Aufsteigerkamera an und erweiterte die Objektivauswahl um zwei Standard-Zooms.

Die NEX-5T ist der Nachfolger der NEX-5R und unterscheidet sich im Wesentlichen nur durch Details. Der 5T hat man NFC spendiert, damit sie sich einfach per Berührung mit einem kompatiblen Android-Smartphone oder -Tablet mit mindestens Android 4.0 verbinden lässt.

Dadurch lassen sich nicht nur Bilder übertragen, sondern auch die Kamera fernsteuern. Weitere Features der NEX-5T sind:

  • 16,1 Megapixel-CMOS-Sensor
  • E-Mount-Objektivbajonett
  • 3″-Display, bis zu 180° schwenkbar
  • Einstellmöglichkeiten per Funktionsrad
  • Erweiterbar durch Kamera-Apps

Die Kamera gibt es in zwei Kits, einmal nur mit dem SEL-P1650-Objektiv (16-50 mm f/3,5-5,6 OSS) für unverbindliche 699 € oder zusätzlich noch mit dem SEL-55210-Telezoom-Objektiv (55-210 mm f/4,5-6,3) für insgesamt 949 €.

Die zweite Kamera des Morgens ist die α3000, welche die Innereien einer Systemkamera mit einem elektronischen Sucher in einem an Spiegelreflexkameras angelehnten Gehäuse vereint.

A3000-Situation2_zpse424fb8d

Die Kamera bietet einen APS-C-Sensor mit 20,1 Megapixeln und Exmor-Technologie sowie den bereits erwähnten E-Mount-Bajonettverschluss. Da Sony für diesen Anschluss auch einen Adapter auf den A-Mount der digitalen Spiegelreflexkameras anbietet, hat man an den Systemkameras eine breite Auswahl an Objektiven, die über die ebenfalls schon beachtliche Zahl von achtzehn E-Mount-Linsen hinausgeht. Als in diesem Punkt etwas neidischer Besitzer einer EOS M, für die Canon bisher gerade mal drei Objektive gebracht hat, bin ich ja fast auf einen derartigen Adapter angewiesen.

Was bietet die α3000 noch?

  • Multi Interface-Zubehörschuh
  • 1080p-Videoaufnahme mit 25 Frames pro Sekunde
  • Online-Training-Gutschein für Grundkenntnisse der Fotografie

Im Kit mit dem 18-55 mm-Objektiv (f/3,5-5,6 OSS) kostet die Einsteiger-Systemkamera unverbindliche 399 €.

Zu guter Letzt wurde die oben angesprochene Auswahl an Objektiven für den E-Mount erweitert. Die SEL-1670Z und SEL-P18105G genannten Linsen bieten über den gesamten Brennweitenbereich eine konstante Blende von F4 sowie die Bildstabilisierungstechnik Optical Steadyshot.

SEL-1670Z von Sony_01

Das Carl Zeiss Vario-Tessar T* E 16-70mm F4 ZA OSS (SEL-1670Z) erleichtert das Konto um 999 €, das E PZ 18-105mm F4 G OSS (SEL-P18105G) ist die erste G Lens für den E-Mount und kostet 599 €.

SEL-P18105G von Sony_01

Nutzt ihr eine Systemkamera oder eine Spiegelreflex?

Sony Presse SonyAlphaRumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung