Sony stellt Produktion der Floppydisk ein

Nein, kein Scherz. Nach 30 Jahren wird Sony im März 2011 die Produktion der guten alten 1,44 MB großen Floppydisk einstellen. Diese Meldung erreichte uns heute aus Japan. Ausgerechnet am runden Geburtstag des „Massenspeichers“ verschwindet somit ein Stück PC-Historie und Revolution im mobilen Datentransport fast völlig von der Bildfläche. Immerhin setzt Sony aktuell in Japan noch 12 Millionen Stück ab, eine beachtliche Zahl, wenn man das Speichervolumen betrachtet. Einzig Verbatim hält noch an der guten alten Disk fest, die gerade in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion einen großen Absatzmarkt findet.

Ein wenig verwunderlich ist es schon, dass in Zeiten von USB-Sticks mit bis zu 256 Gigabyte der Markt für Disketten noch so groß ist. Die Zeiten, in denen PC-Hersteller Laufwerke in ihren Computern verbauten, sind seit über 10 Jahren vorbei. Nun wird auch das Zeitalter der kleinen flachen rechteckigen Plastikspeicher vorbei sein.

Goodbye Floppydisk

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen

Huawei Sound X: Smarter Speaker zeigt sich in Smart Home

Zattoo bekommt bessere In-App-Sprachsteuerung mit Alexa in Unterhaltung