Sony stellt neue VAIO Herbst-Kollektion mit Windows 8 und Touchscreen-Unterstützung vor

Sony stellt derzeit sein neues VAIO-LineUp im Rahmen der Herbst-Kollektion vor. Mit dabei sind ein Convertible, ein Ultrabook und zwei All-In-One Desktop-PCs. Alle neuen Modelle haben gemeinsam, dass sie mit Windows 8 ausgeliefert werden und über einen Touchscreen verfügen. Im Detail schaut das Ganze dann wie folgt aus:

VAIO Duo 11: Tablet und Notebook in einem

Das Duo 11 gehört zu den Convertibles, die durch Windows 8 an neuem Fahrtwind gewinnen. Eingeklappt ist es ein Tablet, durch den Ausfahrmechanismus hat man anschließend aber im Handumdrehen ein Notebook.

Das Display ist 11,6“ groß und beherrscht die Full-HD-1080p-Auflösung, ist insgesamt 16 Millimeter dünn, wiegt 1,2 kg und hat einen Intel-i3-Prozessor, der auf 1,8 Ghz getaktet ist. Vier GB RAM und eine Intel HD Graphics 4.000 GPU sind ebenfalls an Bord. Lokale Dateien werden auf der 128 GB großen SSD abgelegt und Anschlüsse für Memory Stick(Duo), SD/SDHC/SDXC, USB 3.0 (einer) und 2.0 (zwei) werden ebenfalls verbaut.

VAIO Tap 20: All-In-One „für die Familie“

Einer der beiden All-In-One-PCs ist das Tap 20. Dieses will Sony als PC „für die ganze Familie“ vermarkten, was in Hinsicht auf Bauweise und Design wohl auch nicht wirklich falsch ist. Sony schreibt z.B., dass sich der PC zum Spielen für mehrere Leute eignet, wenn dieser auf dem Couchtisch steht.

Beim Tap 20 sehen die Spezifikationen wie folgt aus: Als Prozessor werkelt ein i5 mit 1,7 Ghz, sechs GB RAM, und einer Intel HD Graphics 4.000 GPU. Das Bild wird auf einem 20“ großen 1600×900-Display angezeigt und als Speichermedium dient eine 1.000 GB große S-ATA-Festplatte. Anschließen lassen sich auch beim Tap 20 Memory Stick(Duo), SD/SDHC/SDXC, sowie drei USB-Geräte an einem USB 3.0 Port und zwei USB 2.0 Ports

VAIO T-Serie 13: Ultrabook mit Touchscreen

Das neue VAIO-Ultrabook der T-Serie 13 ist das erste von Sony mit einem integrierten Touchscreen. Überzeugen soll das Gerät vor allem durch hochwertige Materialien, wie z.B. Magnesium und Aluminium und ist dazu nur 17,8 Millimeter dünn, sowie 1.5 kg schwer.

Das Display ist ein 13,3“-LED mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln Dazu gesellen sich vier GB RAM, ein i5-Prozessor mit 1,7 Ghz-Taktung und eine 128 GB große SSD. Die GPU ist die Gleiche, wie bei den beiden vorigen Modellen und auch die Anschlussmöglichkeiten sind identisch.

VAIO L-Serie: All-In-One-Desktop mit 24“-Touchscreen-Display und 3D

Der zweite All-In-One-PC der aktuellen Herbst-Kollektion ist die 24“ große L-Serie. Hier verbaut Sony den X-Reality-Bildprozessor, der auch in den BRAVIA-TVs eingesetzt wird und so für klare und lebensechte Bilder sorgen soll. Ebenso kann man auch 3D-Medien ohne eine spezielle 3D-Brille genießen. Auch bei der L-Serie setzt Sony auf ein schlankes Gehäuse.

Die Spezifikationen der L-Serie lesen sich beileibe nicht schlecht. Als Prozessor werkelt der i7 von Intel mit 2.2 Ghz, das 3D-Display löst mit Full-HD-Auflösung auf, eine Nvidia GeForce GT540M mit einem GB VRAM übernimmt die grafischen Berechnungen, acht GB RAM sind ebenfalls dabei und die S-ATA-Festplatte ist zwei TB groß. Ein DVB-T-Empfänger ist darüber hinaus ebenfalls integriert und neben den üblichen Anschlussmöglichkeiten für Memory Stick(Duo) und SD/SDHC/SDXC können noch zwei USB 3.0, drei USB 2.0 und HDMI in/out-Geräte angeschlossen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Kommen wir zum Ernst des Lebens: Den Preisen. Die UVPs für die vier neuen Modelle sehen wie folgt aus:

  • VAIO Duo 11: ab 1.199 Euro
  • VAIO Tap 20: ab 999 Euro
  • VAIO T-Serie 13: ab 749 Euro
  • VAIO L-Serie: ab 1.499 Euro

Das sind die Preise für die günstigen Varianten der jeweiligen Geräte. Möchte man noch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen, so schauen die Preise bei jeweils maximaler Konfiguration so aus:

  • VAIO Duo 11: ab 1.399 Euro
  • VAIO Tap 20: ab 1.199 Euro
  • VAIO T-Serie 13: ab 999 Euro
  • VAIO L-Serie: ab 1.999 Euro

Last but not least: Die Verfügbarkeit. Alle Geräte der neuen VAIO-Serie sollen ab Ende Oktober im Handel erhältlich sein, so die Aussage von Sony.

Was haltet ihr von den vier neuen VAIO-Geräten?

Pressemeldung (Klicken zum Anzeigen)

Das VAIO Herbst Line-up von Sony steht ganz im Zeichen der innovativen Touchscreen-Lösung von Windows 8: Das besonders leichte und schmale Slider-Hybrid-Modell VAIO™ Duo 11 mit Full HD-Touchscreen lässt sich im Nu von einem Notebook in ein Tablet verwandeln. Als Rechner für die ganze Familie bietet der tragbare Touch-PC VAIO™ Tap 20 vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sein innovatives Konzept lädt zum gemeinsamen Spielen auf dem großzügigen Multitouch-Bildschirm ein – das Gerät lässt sich jedoch auch im Handumdrehen in einen voll einsatzfähigen Desktop-PC umfunktionieren. Darüber hinaus erweitert Sony seine VAIO T-Serie um ein Ultrabook Modell mit Touch-Unterstützung. Abgerundet wird das Line-up durch neue All-in-One Desktop-PCs der L-Serie mit X-Reality Bildprozessor und 24 Zoll (61 Zentimeter) Multitouch-Screen.

Die neuen VAIO Modelle von Sony stellen die vielfältigen Möglichkeiten der Touch-Bedienung in den Mittelpunkt des PC-Erlebnisses.

Leuchtstarke, reaktionsschnelle 10-Punkt Multitouch-Bildschirme dominieren die neueste VAIO Kollektion von Sony. Neben stilvollen Notebooks umfasst das Sortiment ein innovatives Slider-Hybrid-Modell, einen familienfreundlichen All-in-One Desktop-PC und ein elegantes Ultrabook. Basierend auf dem leistungsstarken Betriebssystem Windows 8, sorgen die neuen VAIO Modelle ab Herbst für intuitives Arbeiten und Entertainment – zu Hause genauso wie unterwegs.

„Sony hat sein neues VAIO Line-up mit einer intuitiven Touch-Lösung verstärkt und weiterentwickelt“, sagt Ryosuke Akahane, SVP und President der VAIO & Mobile Business Group, Sony Corporation. „So wird VAIO ein einzigartiges Nutzererlebnis bieten, verbunden mit faszinierenden Anwendungen, den Netzwerkservices von Sony und geräteübergreifenden Verbindungsfunktionen.“

„Wir freuen uns sehr, dass Sony bei seinen kommenden Windows 8 PCs auf die Touch-Funktionalität setzt“, so Nick Parker, Corporate Vice President, OEM Division, Microsoft. „Die Entwicklungspartnerschaft zwischen Microsoft und Sony und die innovativen neuen Hardware-Designs von Sony werden den Kunden eine Fülle neuer Touch-Erlebnisse eröffnen: von interaktiven Anwendungen über Computerspaß für die Familie bis hin zu mobiler Produktivität.“

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.