Statistiken: Klassische Handys kaum noch gefragt und zunehmender Tablet-Markt

statista smartphone anteil

Statista hat zwei neue Statistiken veröffentlicht. Diese stellen zum einen den sinkenden Anteil klassischer Handys („Featurephones“) und zum anderen den wachsenden Tablet-Markt.

Dass Smartphones immer weiter auf dem Vormarsch sind und die klassischen Handys verdrängen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Laut dem European Information Technology Observatory (EITO) lag der Anteil von Smartphones beim Handy-Verkauf 2009 noch bei 17%, in diesem Jahr sind es ganze 76%. Auch in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien sehen die Statistiken ähnlich aus, wobei der Anteil klassischer Handys dieses in Spanien mit 34% noch am höchsten ist. In Großbritannien wird dieses Jahr jedoch nur noch jedes fünfte verkaufte Gerät ein Featurephone sein.

Ebenso steigt auch der Tablet-Markt immer weiter an. Laut einer Prognose des EITO werden dieses Jahr acht Millionen Tablets in Deutschland über die Ladentheke gehen, im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 52%. Spitzenreiter beim Absatzplus sind hier Spanien und Frankreich, bei denen die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 81% bzw. 79% ansteigen. Bei den absoluten Verkäufen wird laut der Prognose dieses Jahr Großbritannien die Nase vorn haben, dort werden für das aktuelle Jahr 13,2 Millionen Tablet-Verkäufe erwartet.

Diese Entwicklungen sind insgesamt natürlich nicht überraschend. Immer mehr Smartphones und Tablets kommen auf den Markt und auch die Werbung ist immer voller mit den jeweils neuen Geräten, wodurch diese immer stärker in die Köpfe der potentiellen Käufer kommen. Interessant finde ich bei diesen Statistiken die Entwicklungen in Spanien. Vergleichsweise wenige kaufen dort Smartphones, der Tablet-Markt steigt allerdings prozentuell dort aber am stärksten an. Was sagt ihr zu den Statistiken?

statista tablet verkaeufe

Quellen Statista Statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.