Stephen Elop äußert sich zum Deal von Google und Motorola

„Wenn ich einer der Android-Hersteller, ein Netzbetreiber oder irgendjemand mit Anteilen an Android wäre, würde ich sofort mein Telefon nehmen und einen der verantwortlichen bei Google anrufen und sagen ‚Ich sehe Anzeichen für aufkommende Probleme‘. Die erste Reaktion, die ich hatte, war ganz klar die Bedeutung des dritten Ökosystems und die Partnerschaft, die wir am 11. Februar verkündet haben, es ist klarer denn je.“

Wie wir berichtet haben, hat Google am Montag bekannt gegeben, dass man bis Ende des Jahres für 12,5 Milliarden US-Dollar die Mobilfunksparte von Motorola übernehmen möchte. Nokias CEO Stephen Elop lies es sich nicht nehmen und gab bei einem Seminar in Helsinki seine Meinung dazu ab, in dem er Googles Partner bei Android klar und deutlich warnte. Jetzt muss man natürlich auch sehen, dass Elop nicht gerade neutral ist und Anfang des Jahres Android zum Erzfeind erklärt hat, den es zu schlagen gilt.

Objektiv betrachtet hat Microsoft Nokia zwar nicht gekauft, aber auch hier haben die Finnen sicherlich einen großen Vorteil gegenüber anderen Herstellern, ob eine solche Aussage da also angebracht ist? Wie sich die Partnerschaft von Nokia und Microsoft oder Motorola und Google entwickelt wird die Zukunft zeigen, vielleicht schluckt Microsoft ja bis Ende des nächsten Jahres die Mobilfunksparte von Nokia?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.