Stephen Elop: Nokia würde ein Surface-Smartphone von Microsoft begrüßen

Vor ein paar Tagen machte ja mal wieder ein Gerücht die Runde, dass Microsoft noch immer an einem eigenen Smartphone arbeitet und nach einem Tablet in diesem Jahr, im nächsten Sommer mit einem Surface-Smartphone auf den Markt kommen wird. In einem Gespräch mit Investoren wurde Nokias CEO Stephen Elop heute gefragt, wie er denn rein theoretisch zu einem solchen Gerät stehen würde und seine Antwort war klar: „Das Gerät wäre ein Auftrieb für das Ökosystem.“. Wer auch immer mit einem Windows Phone auf den Markt kommen wird, sei es HTC, Samsung oder eben auch Microsoft, Nokia wird ihn begrüßen (siehe auch) und sich über die Bereicherung freuen.

Im Prinzip ist die Denkweise von Elop richtig, denn je mehr Hersteller in Windows Phone investieren, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt das OS und umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es die Leute auch kaufen. Mit den aktuellen Zahlen kann man jedenfalls nicht zufrieden sein. Nokia glaubt, dass man der Konkurrenz trotzdem einen Schritt voraus sein wird, denn Investitionen wie in die PureView-Technik werden die anderen so schnell nicht aufholen. Aber ob das reicht? Für meinen Geschmack stellt Stephen Elop den Erfolg des Ökosystems manchmal ein bisschen zu sehr in den Vordergrund, das sollte immerhin die Aufgabe von Microsoft sein.

quelle the verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.