Stiftung Warentest biegt Smartphones

smartphones biegen

Man hätte ja vermuten können, dass das Thema mit den gebogenen Smartphones so langsam aber sicher durch ist. Ist es nicht, wie uns die Stiftung Warentest aktuell zeigt.

Dort hat man sich (mehr oder weniger) aktuelle Smartphones vorgenommen und einen genormten Biegetest durchgeführt. Das Ganze wurde auch in einem kurzen Videoclip zusammengefasst, den ihr auf der Webseite von Stiftung Warentest sehen könnt. Auch hier hat man als Test einen Industriestandard herangezogen, der die Geräte in der Mitte belastet, auf individuelle Schwachstellen wird so natürlich nicht eingegangen.

Man muss ein Smartphone wohl schon ziemlich misshandeln, um es im Alltag zu beschädigen.

Was kam raus? Sony Xperia Z2 versagte, Samsung-Geräte und das LG G3 lagen dank Kunststoff an der Belastbarkeitsspitze und die aktuellen iPhones landeten im soliden Mittelfeld. Generell merkten die Testen ebenfalls an, dass es nicht so einfach wäre, solch hohe Belastungen im Alltag zu erzeugen. Die Nutzung in den Hosentaschen sei generell eher riskant, mit einer Maschine ließen sich aber eben solche Alltagsbelastungen nicht exakt nachstellen.

Danke Norman!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.