SugarSync für iOS in Version 4.0 veröffentlicht

SugarSyncDie offizielle iOS-App für den Cloudspeicherdienst SugarSync hat ein Update auf Version 4.0 verpasst bekommen, das ab sofort in Apples App Store zum Download bereitsteht. Die Entwickler haben dem Programm ein dickes Redesign spendiert, welches deutlich schnelleren Zugriff auf die Inhalte ermöglicht. Auch verbessert wurde die Suchfunktion und der „Öffnen in“-Dialog. Durch die neue Cloud-Suche lassen sich alle Dateien durchsuchen, die mit SugarSync einmal eingelesen worden, als auch die, die sich auf anderen verbunden Computern befinden. In Kürze sollen dann noch Labels für die Ordner Einzug halten. Unterm Strich ein gelungenes Update für den Dienst, denn ich hin und wieder ganz gerne nutze. Dropbox hat SugarSync bei mir bisher dennoch nicht verdrängt.

sugarsync_screens

‎SugarSync
Preis: Kostenlos+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt Beta bisher nur in China in Firmware & OS

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets