Surf Flat 2000: K-Classic Mobil mit neuer Surf-Option

Wie o2 heute bekannt gibt, verpasst man der Tochtermarke K-Classic Mobil eine neue Mobilfunkoption namens „Surf Flat 2000“.

Die Surf Flat 2000 enthält für 12,95 Euro monatlich keine Frei-Einheiten für Gesprächsminuten der -SMS, sondern nur eine Surf-Flat mit 2000 MB Highspeed-Volumen. Die Option richtet sich also ganz klar an mobile Internetnutzer, ist 1 Monat gültig und wird danach automatisch verlängert. Gespräche und SMS können wie im Basistarif üblich für 0,09 Euro pro Einheit genutzt werden. Ist das Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht, können Kunden für 5,00 Euro pro 500 MB nachladen. Der Tarif funkt im Netz von o2 und E-Plus, LTE ist also nutzbar. Die Surf Flat 2000 ist per SMS, online und über die Kundenbetreuung erhältlich.

Zu K-Classic Mobil →

Wer sowieso Kunde von K-Classic Mobile ist, wird sich über die erweiterte Auswahl sicher freuen. Ein Blick in unseren Prepaid-Tarifrechner zeigt zudem, dass der Tarif für den Prepaidbereich marktüblich ist. Wer auf Prepaid verzichten kann und sich dennoch nicht lange binden möchte, findet in unserem Tarifrechner einige günstigere Angebote.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech