Surface Pro 4: iFixit vergibt nur 2 von 10 Punkten

Surface_Pro_4_iFixit_Header

Die Jungs von iFixit haben sich mit dem Surface Pro 4 mal wieder ein neues Gerät vorgenommen und dieses fachmännisch zerlegt. Bewertet wird das Microsoft-Tablet im Fazit mit mangelhaften 2/10 Punkten.

Eine gute Reparierbarkeit oder kompakte Maße und ein ausreichend großer Akku – vor dieser Frage stehen die Hersteller bei der Entwicklung neuer Geräte. Baut man sein Produkt möglichst kompakt und nutzt jede Ecke für den Akku aus, nimmt man gleichzeitig in Kauf, dass einzelne Teile kaum vom späteren Besitzer selbst ausgetauscht werden können. Gerade bei Smartphones und Tablets geht der Trend aber in diese Richtung, da kompakte Maße, sehen wir mal von den immer größer werdenden Smartphones ab, und ein großer Akku von vielen Kunden präferiert werden.

Surface_Pro_4_iFixit

Dass das Microsoft Surface Pro 4, welches in seinem Gehäuse aktuellste Technik auf kleinstem Raum vereint, in einem Teardown bei iFixit nicht sonderlich gut abschneiden wird, dürfte vielen bereits klar gewesen sein. Die Reparatur-Profis loben lediglich die austauschbare SSD, Kritik gibt es dahingegen beispielsweise für den übermäßigen Einsatz von Klebstoff, dank dem der Auseinanderbau stark erschwert wird.

Zwar sei das Surface Pro 4 etwas besser zu reparieren als die Vorgänger-Modelle, dennoch reicht es im Fazit lediglich für 2 von 10 Punkten. Solltet ihr also zukünftig das Microsoft-Tablet erwerben und nutzen, achtet besser darauf, dass es euch nicht kaputt geht. Eine Reparatur dürfte schwer und teuer zugleich werden.

Quelle: iFixit via: WinFuture

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.