Swatch entwickelt ein eigenes OS für Smartwatches

Wearables

Der Smartwatch-Markt nimmt langsam Fahrt auf, doch viele Hersteller sind auch schon wieder abgesprungen. Andere beobachten die Situation.

Dazu gehört Swatch und man hat anscheinend festgestellt, dass man keine aktuelle Lösung nutzen, sondern eine eigene bauen möchte. Während als andere Hersteller, wie zum Beispiel TAG Heuer, überwiegend auf Android Wear setzen, möchte Swatch die Sache etwas anders angehen und plant ein eigenes Wearable-OS.

Man möchte wohl die Marke „Tissot” für zukünftige Wearables nutzen. Kann man machen, ob so ein Schritt aber eine gute Idee ist, das bezweifle ich doch sehr. Ich kann mir nicht vorstellen, es sei denn man verkauft überraschend viele Modelle, dass die Entwickler diese Plattform unterstützen werden.

Doch wer weiß, ob es überhaupt soweit kommt und wie die Situation aussieht, wenn Swatch soweit ist. Man möchte nämlich erst Ende 2018 durchstarten. Das ist auf diesem Markt eine halbe Ewigkeit. Wir bleiben an dem Thema dran, doch es dürfte jetzt erst mal für mindestens ein Jahr ruhig werden.

Quelle Bloomberg


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.