Symbian ist immer noch das meistegenutzte OS auf dem Markt

Das Jahr 2011 wurde von Android dominiert, kein anderes OS hat so ein großes Wachstum hingelegt und so viele neue Marktanteile gewonnen. Doch auch Apple hat mit iOS mächtig zugelegt, vor allem wenn man das recht schmale und durchaus teure Produktportfolio bedenkt ist das eine erstaunliche Leistung. Blickt man auf 2011 zurück, dann fallen einem auch die Problemkinder Windows Phone und Blackberry OS ein, der eine wäre gerne durchgestartet, der andere möchte 2012 mit einer komplett neuen Version sein Comeback starten. Ganz anders war das bei webOS, HP hat das OS aufgegeben und stellt es als Open Source OS der Community zur Verfügung. Und was ist eigentlich mit dem einstigen Marktführer Symbian? Laut StatCounter befindet sich das OS noch immer an der Spitze der Charts.

Bei StatCounter handelt es sich um ein Service, der die Besuchszahlen von Webseiten analysiert und dabei auch Auskunft über den Browser oder das OS gibt. 2011 war Symbian klarer Favorit und noch mit einem deutlichen Abstand vor Android und iOS. Das liegt aber wohl vor allem daran, dass es noch einen so großen Anteil an Symbian-Smartphones da draußen gibt, denn bei den aktuellen Verkäufen liegt das OS mittlerweile hinter Android und verliert monatlich mehr User. Vor allem im teuren Smartphone-Markt ist es in Ländern wie Deutschland mittlerweile auch fast verschwunden. Aber es wird wohl noch eine Weile an der Spitze bleiben, Nokia möchte in den kommenden Monaten ja immerhin auch noch einige Modelle mit Symbian auf den Markt bringen und wird den Support auch erst 2016 einstellen.

Für Entwickler dürfte sich die spannende Frage stellen, wie schnell Symbian aussterben und wann vor allem Android an dem OS vorbeiziehen wird. Entwickelt man Applikationen auf kurze Sicht, wie zum Beispiel Games, dann ist Symbian auch 2012 noch eine Option. Eine offizielle Twitter-Anwendung, Facebook oder andere Dienste werden wir auf diesem OS aber vermutlich nicht mehr sehen, hier „muss“ man dann auf Alternativen von Drittentwicklern zurückgreifen. Aber so lange es noch das meistgenutzte OS auf dem Markt ist kann man noch nicht von dessen Tod sprechen, vor allem in Schwellenländern wird das OS dank Nokia und seiner Strategie den Markt wohl auch noch eine Weile dominieren.

via AAS Quelle StatCounter

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.