Systemupdate für das Motorola FLIPOUT

Das recht wenige beachtete Einsteiger-Smartphone Motorola FLIPOUT erhält aktuell ein Systemupdate, welches zwar nicht die Android-Version anhebt, aber dennoch einige Verbesserungen mit sich bringt. Besitzer dieses Geräten können in den Einstellungen nach OTA-Aktualisierungen suchen und sollten das Update dann angeboten bekommen. Das Gerät an sich ist eines der kompaktesten Android-Smartphones mit Hardwaretastatur und kostet bei Amazon derzeit ab ca. 150 Euro.

Änderungen bzw. Neuerungen

  • Verbesserte Anzeige von 3-D Grafiken – Noch mehr 3-D-fähige Anwendungen sind über Android Market zum Download erhältlich.
  • Verbesserte Multimedia-Wiedergabe – Eine verbesserte Version des Motorola Connected Music Player ist bereits enthalten.
  • Google Mobile Services – Die neuesten Versionen der Google GMS-Anwendungen sind bereits enthalten.
  • Zusätzlicher Sensor – Zusätzliche Umgebungssensoren wurden hinzugefügt.
  • Mehr Hintergrundbilder – Neue Hintergrundbilder sind bereits enthalten.
  • Lösung des Problems bezüglich des Geburtsdatums bei Google Contacts – Ein Google-Reparaturprogramm löst das Problem bezüglich des Geburtsdatums eines Kontakts, so dass es nach der Synchronisierung eines Google-Dienstes nicht mehr fehlerhaft angezeigt wird.
  • Erweiterter Anwendungsmarkt – Das Herunterladen von Anwendungen über verschiedene Quellen wurde aktiviert.
  • Mehr Zeichen für SMS-Nachrichten – Die verfügbaren Zeichen zum Erstellen einer SMS-Nachricht wurden erweitert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung