Telefónica Deutschland: Neue Festnetz-Angebote für Geschäftskunden

telefonica header

Telefónica Deutschland stellt demnächst weitere Festnetz-Lösung für Geschäftskunden vor. Unternehmen haben somit künftig die Möglichkeit, ihren bisherigen Telefonanschluss per Breitband zu nutzen.

Breitband statt ISDN

Telefónica Deutschland hat im hauseigenen Blog mitgeteilt, ab April 2015 neue Lösungen im Festnetzbereich für Business-Kunden anzubeiten. Der neue Dienst Voice Access Session Initiation Protocol (SIP) ermöglicht es, über einen Breitbandanschluss zu telefonieren – trotz ISDN-Netz. Telefónica betont, dass laut einer Studie der Unternehmensberater mm customer strategy immer noch 74 Prozent aller mittelständischen Unternehmen in Deutschland über veraltete ISDN-Anlagen verfügen oder sogar noch analoge Technik für ihre Festnetz-Telefonie nutzen.

SIP Telefonica

Durch einen SIP-Anschluss telefonieren Unternehmen zukünftig zwar über einen IP-Anschluss, jedoch findet die Telefonie nicht über das öffentliche Internet statt. Damit soll eine gute Gesprächsqualität und eine hohe Sicherheit gewährleistet werden. Firmen ist es somit ebenfalls möglich per Virtual-Private-Network (VPN) andere Firmenstandorte anzubinden und nur noch eine Zentralanlage zu betreiben. Separat betriebene Telefonleitungen in anderen Standorten können somit abgeschaltet werden, womit beispielsweise Kosten für den Anschluss, Betrieb, Wartung und Administration entfallen.

Kostenlose Telefonate

Das neue Angebot beinhaltet kostenlose Anrufe ins Mobilfunk- und Festnetz von O2. So lassen sich Außendienst-Mitarbeiter sowie Mitarbeiter mit privatem O2-Vertrag kostenlos einbinden. Der neue Dienst steht laut dem Blog ab dem 1. April 2015 zur Verfügung und lässt sich auch mit anderen Business-Lösungen verbinden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.