Telefónica Deutschland verkauft (fast alle) Mobilfunkmasten

Telefonica Header

Wie Telefónica Deutschland heute bekannt gab, verkauft man fast alle eigenen Mobilfunkmasten, um die sich daraus ergebenden Erlöse in die Netzqualität und neue Wachstumsfelder zu investieren.

Die etwa 2.350 Stahl-und Betonmasten werden an die auf Telekommunikations-Infrastruktur spezialisierte Telefónica S.A.-Tochter Telxius verkauft, wofür das Unternehmen an Telefónica Deutschland 587 Millionen Euro zahlt. Der Verkauf betrifft Masten, die vor allem in ländlichen Gebieten stehen. Diese machen laut Telefónica weniger als zehn Prozent der vom Unternehmen im Rahmen der Fusion mit E-Plus angepeilten Anzahl an Antennenstandorten aus. Die Masten auf Gebäudedächern sollen nicht veräußert werden.

Die auf den Masten montierte Sende- und Empfangsausrüstung ist nicht von dem Verkauf betroffen. Das Unternehmen kann die Masten zukünftig per Mietvertrag weiterhin uneingeschränkt nutzen.

Telekom übernimmt 7.700 Netzstandorte von Telefónica Deutschland20. Juli 2015 JETZT LESEN →
Quelle telefonica

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

BlizzCon: Diablo 4 dürfte kommen in Gaming

Star Wars: Rise of Skywalker finaler Trailer in Unterhaltung

Pokémon Go: Online-Multiplayer-Kämpfe kommen 2020 in Gaming

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones