Tesla P100D: 100-Kilowattstunden-Batterie für 613 Kilometer Reichweite

Es hatte sich bereits angedeutet und nun ist es offiziell: Tesla hat eine 100-Kilowattstunden-Batterie offiziell vorgestellt.

Die 100-Kilowattstunden-Batterie ist sowohl für das Model S, als auch für das Model X verfügbar und bringt einen Leistungsschub mit sich. Immerhin elf Prozent leistungsstärker als das Vorgängermodell soll sie sein. Die neue Konfiguration läuft unter der Bezeichnung P100D. Die beiden Tesla-Fahrzeuge werden mit der neuen Batterie mal eben zu einem der schnellsten Serienfahrzeugen der Welt, das sagt zumindest Tesla. Das Model S schafft es damit in 2,6 Sekunden auf 100 km/h, das Model X in 3 Sekunden.

613 Kilometer Reichweite

Die Reichweite, die sich mit der 100-Kilowattstunden-Batterie erreichen lässt, ist durchaus beachtlich. Das Model S soll damit nach amerikanischem EPA-Zyklus 315 Meilen zurücklegen können, nach EU-Zyklus sogar 613 Kilometer. Das größere Modell X schafft mit den neuen Akkus immerhin noch 289 Meilen (EPA) bzw. 542 Kilometer (EU).

 

Wie bei Tesla üblich, sei allerdings auch die Verfügbarkeit des P100D eingeschränkt. Dies soll an der komplexen Produktion liegen, die zwar auf den gleichen Batterie-Zellen wie zuvor, aber auf einer neuen Architektur basiert.

Teurer Spaß

Das Basismodell des Model S P100D kostet übrigens 135.000 US-Dollar. Eine gehörige Wartezeit bei Bestellung dürfte auch hier unumgänglich sein.

Tesla-Kunden, welche ein Model S P90D Ludicrous bereits bestellt haben, sollen noch vor Auslieferung für 10.000 US-Dollar auf die 100-Kilowattstunden-Batterie upgraden können. Wer sein P90D-Modell bereits hat und damit rumfährt, kann für 20.000 US-Dollar aufrüsten.

Quelle Tesla

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.