Test: Bluetooth-Headset Nokia BH-905i

Vor ein paar Wochen wollte ich mich mal auf die Suche nach einem neuen Headset für unterwegs machen, das letzte „richtige“ ist mir 2010 kaputt gegangen und seit dem war ich mit den Standard-Kopfhörern meines iPhones unterwegs. Für mich persönlich ist das jedoch keine Lösung, der Sound von so kleinen Stöpseln kommt einfach nicht an ein gutes Headset mit großer Ohrmuschel ran. In-Ear ist da für mich übrigens auch keine Lösung, habe die besten Dinger von Sennheiser und Co. ausprobiert, bin aber nie damit warm geworden.

Auf der Suche nach aktuellen Kopfhörern bin ich dann auch mal wieder über Modelle von Nokia gestolpert und da fiel mir die gute Qualität des BH-905 ein, welches ich in der Vergangenheit mal zum Testen hatte. Mittlerweile gibt es einen Nachfolger, das BH-905i wurde letztes Jahr auf der Nokia World in London vorgestellt und wurde auch noch in einigen Punkten verbessert. Spontan habe ich also bei Nokia nachgefragt und wenige Tage später hatte ich ein Testgerät auf dem Tisch.

Vergleich mit dem Vorgänger

Einen direkten Vergleich habe ich nicht, da ich nur das aktuelle Modell hier habe und der Test des ersten BH-905 eine Weile her ist. Optisch sehen beide Modelle erst mal gleich aus, das „i“ hat jedoch eine neue Kopfhörerbügel, die näher am Kopf anliegen, und neue Ohrpolster.

Die restlichen Unterschiede liegen wirklich im Detail, das 905i ist beispielsweise etwas leichter und kompakter in den Abmessungen, auf Nachfrage bei Nokia sagte man mir auch es hat mehr eingebaute Mikrofone für die Unterdrückung der Umgebungsgeräusche. Der Vorgänger hatte 8 Stück.

Nokia hat sich beim BH-905i außerdem auch für ein weißes Modell (Ice) entschieden, den Vorgänger gab es nur in schwarz. Kommen wir zum Lieferumfang und hier hat Nokia wirklich nicht gespart.

Lieferumfang

  • Nokia Bluetooth Stereo-Headset BH-905i
  • Nokia Tasche CP-511
  • Nokia Audiokabel CA-143U mit 3,5-mm-Klinkenstecker mit Zusatzfunktionen (ca. 1,2 m)
  • Nokia Audiokabel CA-182U mit iPhone-kompatiblem 3,5-mm-Anschluss (ca. 1,2 m)
  • Nokia Verlängerungskabel CA-144U (ca. 1,7 m)
  • Nokia AV-Adapter AD-52 für Nokia 2,5-mm-Anschluss
  • Nokia Audio-Adapter AD-63 für 3,5-mm-Standard-Klinkenbuchse
  • Nokia Adapter AD-71 für Kopfhörerbuchsen in Flugzeugen
  • Nokia Adapter AD-70 für Standard-6,3-mm-Klinkenbuchse
  • Nokia Audio-Adapter für VoIP AD-77
  • Nokia Kompakt-Reiseladegerät AC-15E
  • Bedienungsanleitung

Akkulaufzeit des BH-905i

Nokia spricht bei der Musikwiedergabe und der Sprechzeit von einer Akkulaufzeit von 24 Stunden und ehrlich gesagt habe ich das jetzt nicht auf die Minute gemessen, 20+ Stunden sind aber durchaus drin. Anders wird das jedoch, und bei so einem Headset ist das natürlich Pflicht, wenn man die aktive Geräuchreduzierung einschaltet, dann liegt die Laufzeit bei ca 15 Stunden. Nutzt man kein Bluetooth, sondern nur ein Kabel und hat die Geräuchreduzierung aktiviert, kann man laut Nokia 40 Stunden Musik hören.

Für mich völlig akzeptable Werte, zumal ich immer das Kabel für den 3,5 mm Eingang dabei hatte, ging einem der Akku unterwegs wirklich mal leer, dann konnte man das Headset auch weiterhin nutzen. Die Umgebungsgeräuche wurden dabei aber natürlich nicht unterdrückt, denn dieses Feature benötigt ebenfalls Akkuleistung.

Weitere Daten zum Akku: Das BH-905i besitzt einen 600 mAh starken Akku, diesen hat man in etwa 2 Stunden aufgeladen und die Stand-By-Zeit beträgt 600 Stunden. Bevor das Headset aus geht erinnert es einen kurze Zeit vorher alle 5 Minuten mit einem kurzen Warnton und solltet ihr mal vergessen das Headset auszuschalten, dann geht es ohne eine aktive BT-Verbindung nach 30 Minuten selbst aus.

BH-905i im Einsatz

Im Einsatz hatte ich das BH-905i zwar mit mehreren Geräten, hauptsächlich habe ich es aber mit meinem iPhone 4 benutzt. Sämtliche Funktionen sind mit den Apple-Produkten kompatibel, also auch alle Knöpfe auf der Außenseite (laut/leise, vor/zurück, …) und auch die Möglichkeit mit dem Headset zu telefonieren.

Ich bin natürlich kein Experte, wenn es um die Analyse von Tönen geht, das BH-905i besitzt jedoch satte Bässe (vor allem bei eingeschalteter Bass-Anhebung!) und klare Höhen. Hier kommt es natürlich auch immer auf die Qualität eurer Musik an. Was ich nicht mehr missen möchte: Aktive Unterdrückung der Umgebungsgeräuche. Da ich das Headset oft oder fast ausschließlich in der Bahn benutze, habe ich dieses Feature wirklich schätzen gelernt.

Einziger Nachteil des Headsets ist aber wohl die Tatsache, dass man bei lautem und bassreichem Musikgenuss seine Mitmenschen an den entsprechenden Liedern teilhaben lässt. Bei anderen Headsets ist das aber nicht anders, wen das stört, der muss schon zu In-Ear-Kopfhörern greifen.

Fazit zum BH-905i

Neu kostet das Headset mittlerweile 180 Euro und die ist es meiner Meinung nach auch wert. Ich hatte noch nicht viele vergleichbare Kopfhörer im Einsatz, anfangs habe ich vor allem mit dem Gedanken gespielt mit die Beats by Dr. Dre anzulegen, diese haben jedoch keine Bluetooth und ich bin wirklich kein Freund von Kabelsalat.

Lieferumfang, Soundqualität (vor allem mit der optionalen Bass-Angebung) und aktive Geräuchunterdrückung sind für mich die ausschlaggebenden Punkte, warum ich das BH-905i wärmstens empfehlen kann. Solltet ihr euch nicht sicher sein, und ein mobiles Headset in dieser Preisklasse kauft man ja nicht einfach mal so, dann geht doch einfach mal in den nächstbesten Elektronikmarkt und hört die Dinger Probe.

Nokia BH-905i bei Amazon kaufen

Produktseite bei Nokia besuchen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.