The Game Awards 2018: Das sind die Gewinner

The Game Awards Logo Header

Die Game Awards sind beendet und die Gewinner des Jahres stehen fest. Das Spiel des Jahres ist God of War, ein exklusives PlayStation-Spiel.

Die Game Awards werden auch gerne mal als die Oscars der Spielebranche bezeichnet und sie finden immer zum Ende des Jahres statt. Gestern wurde das Event live übertragen und die Gewinner wurden präsentiert. Es gibt sehr viele Kategorien, die jeweiligen Gewinner findet ihr an dieser Stelle.

Bei den großen Blockbustern gab es für mich keine Überraschungen, auch wenn Celeste sehr gut bei den Awards weg kam – was mich freut, gutes Spiel. Man hat übrigens auch das beste mobile Spiel gewählt und hier hat Florence gewonnen. Wir haben das Spiel im Frühjahr hier im Blog vorgestellt.

Die Game Awards werden übrigens auch immer gerne für die ein oder andere Ankündigung genutzt, The Verge hat hier eine schöne Übersicht aufgestellt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Marvel Phase 5: Disney nennt die Termine in Unterhaltung

Razer Kraken Ultimate und Kraken X USB offiziell vorgestellt in Gaming

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste