Thermomix: Vorwerk nimmt USA ins Visier

Vorwerks digitaler Alleskönner in der Küche soll nun den Sprung über den großen Teich machen. Man möchte mit einem neuen Konzept auch den amerikanischen Markt erobern.

Hierzulande ist die Luxus-Küchenmaschine der Renner und mittlerweile Vorwerks wichtigstes und umsatzstärkstes Produkt. Mit dem aktuellen Modell TM5 verdoppelte sich der Umsatz 2015 auf 1,4 Milliarden Euro in 13 Ländern.

Bisher wird das Gerät von selbstständigen Repräsentantinnen auf Kochparties im privaten Kreis vorgestellt. Einen großen Teil des Erfolgs macht der hohe Grad an Automatisierung des Kochprozesses, sowie eine große und aktive Community aus, in der weit über 500.000 Mitglieder Rezepte tauschen und auch bewerten.

Eine Guided Cooking-Funktion führt den Koch per Touchscreen und magnetisch angebrachten Rezeptchips durch den Garvorgang. Weitere Innovationen, wie der Cook-Key, welcher das Gerät WLAN-fähig macht, sind momentan in der Testphase.

Für den Einstieg in den amerikanischen Markt kündigt Vorwerk ein neues Konzept an. Hier wolle man nochmal verstärkt auf Social Media und das Internet setzen, aber auch den Schritt in den regulären Handel machen und eigene Verkaufsläden eröffnen. Denkbar wären zum Beispiel auch Koch-Events, die live sind, oder die bisher im Wohnzimmer stattfindenden Verkaufsparties ins Internet zu verlagern, um eine noch größere Reichweite zu erzielen.

Pressemeldung via Spon

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.