Tile: Bluetooth-Tracker kommen dank Intel in Laptops

Tile und Intel kooperieren und möchten verlorene Notebooks zukünftig wieder auffindbar machen. Das soll gelingen, indem die Bluetooth-Tracker von Tile bald in zahlreichen Notebooks mit Intel-Prozessor zu finden sein werden.

Seit einigen Jahren sind die Bluetooth-Tracker von Tile schon erhältlich. Heutzutage gibt es die Gadgets in vielerlei Formaten zu kaufen. Sie sollen vor dem Verlust von wichtigen Gegenständen schützen und im Fall der Fälle beim Auffinden der gesuchten Dinge helfen. Das gelingt über eine mobile App und das Netzwerk an Tile-Besitzern, sodass die Chancen des Wiederfindens mit jedem neuen Nutzer ansteigen.

Nun konnte Tile eine große Kooperation mit Intel abschließen, welche die Verbreitung der Tracker noch einmal deutlich steigern dürfte. So werden beide Unternehmen ab sofort daran arbeiten, die Tile-Tracker zukünftig in Notebooks mit einer Intel-CPU zu integrieren. Intel wird den OEMs dafür entsprechende Lösungen bereitstellen, die es einfach und vermutlich auch kostengünstig erlauben, die Geräte über das Tile-Netzwerk vor Diebstahl zu schützen.

Die Tracker sollen dabei auch im Sleep-Modus aktiv sein, wobei derzeit noch unklar ist, ob sie einen eigenen Akku erhalten, um vollkommen autark zu sein. Das wäre selbstverständlich wichtig, da die Funktion ansonsten bei leerem Notebook-Akku nicht mehr nutzbar wäre.

Erste Notebooks mit Tile-Chip spätestens 2021

Intel zufolge wird man die gemeinsam mit Tile entwickelten Lösungen noch in diesem Jahr für OEMs anbieten. Spätestens zur CES 2021 werden wir also weitaus mehr Notebooks mit integriertem Tile-Chip zu sehen bekommen. Erstmals und bislang einmalig wurde ein solcher schon im HP Elite Dragonfly verbaut.

Quelle: Tile via: TheVerge

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.