Timbuk2: Auf der Suche nach der perfekten Messenger Bag

Schon seit einer halben Ewigkeit überlege ich meine 15 Jahre alte Messenger-Bag durch etwas neueres zu ersetzen. Der Zahn der Zeit hat einfach an der Tasche genagt und es wird Zeit für etwas neues. In meinem Fall verstehe ich als eine Messenger-Bag etwa eine Tasche, die ich auf Tagesreisen (Messe/Event) oder eine Schulung etc. mitnehme. Es sollten dann auf jeden Fall der Schlepptop, die Kamera und evtl. auch noch Wechselklamotten für den nächsten Tag reinpassen.

Gibt man nun auf Amazon mal in die Suche das Wort „Messenger Bag“ ein, so zeigt der Online-Shop mal eben gefühlte 150.000 Fantastilliarden Treffer. Also musste Google ran und nach dem Lesen einiger Testberichte und Reviews bin ich bei der Firma Timbuk2 hängen geblieben. Unser Oliver hatte von den Jungs vor Jahren auch schon einmal eine ähnliche Tasche ausprobiert.

In meinem Fall entschied ich mich für den Classic Messenger Bag S(mall) – Modell 2015. Dieser ist für knapp 80 EUR im Netz erhältlich (10% Newsletter-Gutschein nicht vergessen) und macht nicht nur optisch was her. Das verwendete Material ist super strapazierfähig und auch die in der Tasche enthaltenen Fächer und Aufbewahrungsmöglichkeiten haben mich letztendlich überzeugt.

Der Classic Messenger Bag ist in drei verschiedenen Größen erhältlich. Ich persönlich habe mich für S(mall) entschieden. Selbst hier passt mein 12 Zoll Macbook2015, eine 0,5 Liter Getränkeflasche und ein dicker A4 Leitz-Ordner problemlos rein. Dabei sind dann die restlichen Fächer aber noch gar nicht aufgefüllt. Auch das 15 Zoll Macbook von Anfang 2015 passt (gerade noch) in das Laptop-Fach.

Small ist aber auch small, denn mein HP Business 15 Zöller beispielsweise ist seitlich deutlich breiter und schafft es auf keinen Fall mehr in das Fach. Die Apple Produkte sind in diesem Fall wohl ein wenig filigraner.

Hier nun zu ein paar erwähnenswerten Einzelheiten:

Beim Aufklappen der Tasche bekommen wir direkt Zugriff auf 3 weitere Taschen. Hier können beispielsweise Schlüssel, Geldbeutel, oder Handy aufbewahrt werden. Zwei der drei Taschen haben einen Reißverschluss, eine kann nicht extra verschlossen werden.

timbuk2 front drei taschen

Die seitliche Tasche (oben mit dem weißen Papier) lässt sich auch bei heruntergeklapptem Deckel des Messenger Bag seitlich erreichen. Geschlossen wird der Deckel mit Klettverschluss und zwei Druckverschlüssen. Hier noch ein Foto vom Schlüssel am extra dafür angebrachten Karabinerhaken aus einer der Taschen.

timbuk2 Schluesselfach

Das innere Hauptfach ist für die Größe der Tasche unglaublich geräumig! Es bietet auf der einen Seite eine extra Tasche für 0,5 Liter Getränkeflaschen. Eine ähnliche Tasche ist auf der andren Seite angebracht, um etwa ein Netzteil oder eben ein anderes Gadget vom restlichen Inhalt getrennt aufzubewahren. Der rote DinA4 Ordner passt neben der Flasche und dem 12 Zoll Macbook ebenfalls noch problemlos in die Tasche rein.

Die Rückseite der Front hat auf der Innenseite oben noch einmal ein größeres Fach, welches mit einem Reißverschluss abgeschlossen werden kann. Abgesehen davon finden wir noch einige kleine abgesteppte Fächer, welche Platz für Kugelschreiber oder anderen kleinen Krimskrams bieten.

timbuk2 Front Rueckseite mit Stiftfaechern

Die beiden Verschlüsse des Deckels reichen bis auf die Unterseite der Tasche. Dies ist ein ebenfalls ausgefuchster Mechanismus, um durch straff stellen des Bandes die Tasche komplett dünner wirken zu lassen, falls mal nicht soviel auf einmal in der Tasche transportiert werden soll.

timbuk2 Unterseite mit anpassbaren baendern

Und selbstverständlich gibt es auch zum Thema Transport noch ein, zwei Raffinessen. Der Transportgurt ist angenehm breit und hat ein verschiebbares, extra langes und gut gepolstertes Kissen, um damit nicht zu sehr auf die Schultern zu drücken. Abgesehen davon gibt es noch einen entfernbaren kleinen Extra-Gurt, um die Tasche auch wie ein Kurier-Dienst schräg über den Rücken tragen zu können.

Die Länge des Gurtes ist mit einem großen Mechanismus sogar einhändig variabel einzustellen.

tiimbuk2 schulterpad und verschluss

Das folgende Video zeigt noch sehr schön in Bewegtbild, was sich die Jungs und Mädels von Timbuk2 beim Classic Messenger Bag so gedacht haben:

Alles in allem ist die Tasche wirklich toll! Es gibt fast keinen Punkt, an dem die Entwickler nicht bis ans Ende gedacht haben und sie ist trotz der (kleinen) Größe unglaublich flexibel und es passt fast schon unglaublich viel rein. Die Verarbeitung lässt an keinem Punkt zu wünschen übrig und wenn man wie ich nicht unbedingt das aktuellste Modell nimmt, ist man mit ca. 80 bis 90 EUR dabei.

Habt ihr auch einen Favoriten, wenn es um den Transport eurer täglichen benötigten Utensilien geht?

Wertung des Autors

Michael Meidl bewertet Timbuk2 Classic Messenger Bag mit 4.6 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung