Tinitell: Kleinstes Mobiltelefon der Welt geht in Serie

Wearables

Nur sieben Tage hat es gedauert, dann hatte Tinitell, ein in Skandinavien entwickeltes Handy, auf der Crowdfunding-Website Kickstarter das Ziel von 100.000 USD erreicht, um mit der Produktion des kleinsten Mobiltelefons der Welt zu beginnen. 

Es handelt sich dabei um ein Armband-Handy, was in erster Linie für Kinder gedacht ist, aber sicher auch anderweitig genutzt werden kann. Das kleine Gerät wird mit einem Klick auf eine Schaltfläche oder über Spracherkennung bedient. Die erweiterten Funktionen wurden in die dazugehörige Tinitell Smartphone-App für Eltern integriert, mit der außerdem die geografische Position eines oder mehrerer Kinder ausfindig gemacht werden kann. Tinitell wird in mehreren Farben auf den Markt kommen und der voraussichtliche Ladenpreis liegt bei 179 US-Dollar.

Die Finanzierungsphase läuft noch über zwei Wochen bei Kickstarter, dort kann Tinitell für gerade mal 99 US-Dollar unterstützt werden.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.