Toniebox: Das Audiosystem für Kinder im Praxistest

Tonibox Header

Auch vor dem Kinderzimmer macht die Digitalisierung nicht halt. Die Leidenschaft der Kinder für Gute-Nacht-Geschichten und Hörspiele, die sie gerne zum Einschlafen hören, ist wie eh und je vorhanden. Das Audiosystem für Kinder, Toniebox von Boxine, punktet mit Cloudfunktionen und Smartphone-Anbindung.

Wir haben uns das Gerät ausführlich angeschaut und hier ist unser Erfahrungsbericht.

Der Geschichtenerzähler von Boxine kombiniert erstmal zwei Aspekte, die auch zu analogen Zeiten im Kinderzimmer eine Rolle spielten. Der kindliche Sammeldrang wird durch die liebevoll gestalteten und handbemalten Figuren gestillt, die in Form des Hauptdarstellers der Geschichten gehalten sind.

Ein Benjamin Blümchen enthält natürlich eine Geschichte des Elefanten, den wohl jeder von uns noch aus der eigenen Kindheit kennt. Die Kikanichen-Figur enthält ein Abenteuer vom Maskottchen des Kinderkanals, und so weiter. Der zweite Aspekt ist das Bedürfnis ab und an dann doch auch mal eine Geschichte von Mama, Papa oder Oma vorgelesen zu bekommen. Und hier punktet die kleine knuffige Box gewaltig.

Mithilfe der frei bespielbaren KreativTonies kann das stellenweise auch von diesem Audiosystem übernommen werden, es können nämlich selbst eingelesene Geschichten als Audiodatei abgespeichert werden. Für die Offline-Wiedergabe auch direkt auf dem Gerät. Per Cloudanbindung lässt sich die Toniebox zudem von überall mit Inhalten befüllen.

Das hört sich erstmal gut an. Aber was kostet der Spaß? Und kann ein geschlossenes System wie die Toniebox es aufnehmen mit einer über Jahrzehnte gewachsenen Hörspielkassetten-Sammlung der Eltern?

Boxine hat uns ein Starterkit und 2 Geschichten-Tonies sowie einen Kreativ-Tonie zu Testzwecken überlassen.

Toniebox: Lieferumfang und Preise

Toniebox Lieferumfang

Toniebox: Starterset in Grün

Zum Einstieg sind im Handel sogenannte Starterkits erhältlich. Diese kosten circa 79,- Euro und enthalten folgendes:

  • 1 Toniebox
  • 1 Geschichten-Tonie
  • 1 Ladestation
  • 1 Bedienungsanleitung

Der erste Eindruck nach dem Auspacken ist wirklich außerordentlich gut. Die Gehäusequalität ist erstklassig. Die Box ist kompakt, leicht und von außen mit einem weichen Leder überzogen. Darunter ist sie zusätzlich gut gepolstert. Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend.

Da wackelt oder klappert nichts. Das Design scheint durchdacht, es gibt keine fragilen oder leicht abbrechbaren Teile wie Dreh- oder Schieberegler am Gehäuse. Die Regulierung der Lautstärke erfolgt über 2 Gummiohren und Vor- und Zurückgespult wird, indem man das Gerät nach rechts oder links neigt.

Um Kapitelweise vor- oder zurückzuspringen haut man mit der flachen Hand auf die linke oder rechte Seite des Gehäuses. Die Bedienung klappt im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht und auch die Jüngsten können die Bedienung des Players leicht erlernen.

Die Box ist mit folgenden Eckdaten versehen:

  • Bis zu 7 Stunden Akkulaufzeit
  • Speichert über 400 Stunden Hörinhalte
  • Bedienung über Motionsensor, durch Kippen und Berühren der Box
  • Genäht aus nachhaltigem Leder
  • Wasserabweisend
  • Maße 12 cm x 12 cm x 12 cm, Gewicht ca. 600 Gramm
  • Wlan (2,4 GHz), NFC

Toniebox: Erste Schritte und Voraussetzungen für den Betrieb

Toniebox Gruen Tonie Löwe

Zur Einrichtung und dem Betrieb der Box wird ein Internetzugang über das heimische Wlan benötigt. Dieser ist notwendig um die den Tonies zugeordneten Geschichten für eine Offline-Wiedergabe auf die Box zu laden. Weiterhin muss zwingend ein Benutzerkonto unter meine.tonies.de eingerichtet werden, wenn man alle Funktionen der Kreativ-Tonies und der TonieCloud nutzen möchte.

Hier lassen sich auch mehrere im Haushalt befindliche Tonieboxen, Nutzerprofile für mehrere Familienmitglieder oder Personen die ebenfalls Zugriff auf die Kreativ-Tonies haben sollen um sie mit Inhalten zu bespielen, verwalten.

Für diejenigen, die ihren Kindern auf der Toniebox ihre Hörspiele von damals Vorspielen möchten, steht am Anfang die Konvertierung der Geschichten in ein geeignetes Format, falls noch nicht vorhanden. Die Toniebox nimmt MP3, M4A, M4B, WAV, OGG und WMA. Ein Kreativ-Tonie, der frei bespielt werden kann, umfasst 90 Minuten Spielzeit.

Toniebox: Vor- und Nachteile

Toniebox Starter Loewe

Der größte Nachteil der kleinen Box ist vordergründig erstmal die durch das geschlossene Ökosystem begrenzte Auswahl an Geschichten die auf ihr abgespielt werden können. Einige Klassiker wie zum Beispiel Janosch Geschichten werden zwar angeboten, aber nicht in großer Zahl. Generell gibt es keine echten Serien, die wie damals 10-20 Episoden oder noch mehr abgebildet haben.

Ich denke da an TKKG, MASK oder die drei Fragezeichen. Bis Ende des Jahres sollen jedoch circa 150 verschiedene Geschichten-Tonies verfügbar sein. Geschichten gibt es von Partnern wie dem Oetinger-Verlag, Carlsen, Europa, Was ist Was oder dem WDR.

Derjenige der noch eine große Anzahl an Hörspielen aus der eigenen Kindheit besitzt und sie dem eigenen Nachwuchs Vorspielen möchte, wird deshalb der Toniebox erstmal skeptisch gegenüberstehen.

Dieser Punkt relativiert sich jedoch etwas, wenn man die Kreativ-Tonies betrachtet. Mit ihnen ist es zumindest möglich, wenn auch mit etwas Aufwand verbunden, diese Geschichten auf die Box zu bekommen. Beachtenswert ist hierbei die Spielzeit und der Preis der Tonies. Für eine Figur mit 90 Minuten Spielzeit legt man circa 15,- Euro auf den Tisch.

Es dürfte also relativ kostenintensiv werden, möchte man das wirklich machen. Oder man bespielt sie punktuell mit abwechselnden Geschichten. Das wäre möglich, da sie wiederbespielbar sind, jedoch recht zeitintensiv.

Toniebox Rot

Trotzdem sind die Kreativ-Tonies, die TonieCloud und die dazugehörige App in meinen Augen ein Kaufargument für das Audiosystem. Mit diesen Werkzeugen an der Hand sind nun folgende Optionen möglich:

  • Die eigenen Hörspiele, die in einem geeigneten Format vorliegen, können auf die Box gespielt werden.
  • Per App können von überall (TonieCloud) Geschichten vorgelesen, gespeichert und auf der Box abgespielt werden.
  • Mit der Live-Funktion können Nachrichten von unterwegs aufgenommen werden, die auf einer für das Kind besonders direkte und einfache Art und Weise angehört werden können.

Sind Mama oder Papa also mal unterwegs, muss die Gute-Nacht-Geschichte nicht zwangsläufig ausfallen. Andersherum: Haben Mama oder Papa mal keine Zeit oder Lust die zweite oder dritte Geschichte vorzulesen, kann man durchaus auf eine vorher eingelesene Geschichte zurückgreifen. So haben die Kinder ihre Geschichte und man selbst einen kleinen abendlichen Zeitvorteil erwirtschaftet.

Ein weiterer Vorteil der nicht zu unterschätzen ist, die kleine Box ist wesentlich robuster als ein Kasetten- oder CD-Spieler mit den dazugehörigen Tapes oder CDs. Das Leder lässt sich bei Bedarf gut abwischen, darunter befindet sich eine ausreichende Polsterung. Die Chancen, dass das Gerät einen Sturz aus einem Hochbett unbeschadet übersteht, dürften gut sein.

Etwas bei der Bedienung aufpassen müssen die Kinder dennoch. Die Tonies halten magnetisch auf der Oberseite der Box. Hebelt man sie dort durch eine ungeschickte Bewegung ab, stoppt die Geschichte. Den letzten Aufsetzpunkt merkt sie sich jedoch und startet nach Aufsetzen der Figur dort wieder.

Ein kleiner, aber für die Kinder dennoch sehr angenehmer, Nebeneffekt ist die Tatsache, dass das Magnetfeld auf dem die Figuren halten, während der Wiedergabe grün leuchtet. So haben die Kinder noch ein zusätzliches Nachtlicht direkt mit im Bett, wenn sie zu den Geschichten einschlummern.

Gleichzeitig haben sie jedoch ein technisches Gerät neben ihrem Kopf liegen, welches beständig nach einer WLAN-Verbindung sucht und entsprechend strahlt. Die Toniebox entspricht der europäischen Spielzeugnorm EN71, der TÜV Rheinland bestätigt dies.

Diesem Umstand kann man aus dem Weg gehen, indem man sie in den OfflineModus versetzt. Für diesen Zeitraum muss man dann jedoch mit einer entsprechenden Einschränkung der Funktionalität leben.

Und das Wichtigste: Boxine scheint den Nerv der Kinder getroffen zu haben. Meine 3 Kids lieben die Box einfach.

Kreativ-Tonie: Geschichten vorlesen von unterwegs

Tonie League

Toniebox: Die Tonies sind handbemalt und eignen sich als Sammelobjekt

Was die Geschichten-Tonies angeht befindet sich Boxine noch im Aufbau, aber auf einem guten Weg. Um die 150 Stück sollen bis Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Zum Dauerbrenner haben sich hier im Kinderzimmer in den vergangenen Wochen jedoch die Kreativ-Tonies entwickelt. Sucht man nach einer Rechtfertigung sich dieses Audiosystem anzuschaffen, findet man sie womöglich hier.

Sie sind frei bespielbar und bieten 90 Minuten Platz. So kann man sich mit den Kindern hinsetzen und nach Wunsch jedem Kind seine Geschichten auf ihren Tonie aufspielen und im Nachhinein bequem verändern. Wer keine eigenen Inhalte zur Hand hat, findet durchaus auch Lizenzfreie Geschichten von den Gebrüdern Grimm oder zum Beispiel Hans Christian Andersen im Netz.

Sehr nützlich macht sich die Box im Zusammenspiel mit den Kreativ-Tonies, der TonieCloud und der App. So wird es dem Nutzer ermöglicht jederzeit, auch von unterwegs, selbst gesprochene Geschichten per Smartphone aufzunehmen und in die TonieCloud hochzuladen. Stellt das Kind den Kreativ-Tonie das nächste Mal auf die Box wird die neueste Geschichte automatisch heruntergeladen und kann angehört werden.

War die Toniebox während des Uploads gerade aktiv, muss die Synchronisation händisch durch kurzes Drücken auf eines der Ohren kurz angeschoben werden. In den meisten Fällen wird sie sicherlich aus sein, während ein Elternteil die TonieCloud mit neuen Geschichten oder Nachrichten füttert. Hier synchronisiert die Box dann nach Einschalten.

An der Tonqualität der selbstgerechten Aufnahmen gibt es rein gar nichts zu bemängeln. Die Stimmen klangen sehr natürlich und wiesen keine merklichen Verzerrungen auf. Auch die Lautstärke ließ auf ausreichend leise herunterregeln.

Tonies
Preis: Kostenlos
Tonies
Preis: Kostenlos

Befinden sich schon mehrere Geschichten auf der Box, wird die aktuelle der Tracklist einfach hinten angehängt. Ist die Navigation durch die Tracklist für das Kind zu schwierig, lässt sich die sogenannte Live-Funktion aktivieren. Hier wird die aktuellste Geschichte oder Nachricht stets zuerst abgespielt.

Vom Kind muss in diesem Fall nichts weiter getan zu werden. Der interne Speicher, und damit alle für die Offline-Wiedergabe gespeicherten Inhalte, werden bei Aktivierung dieser Funktion jedoch unwiderruflich gelöscht.

Außerdem lassen sich per Mail Familienmitglieder oder Bezugspersonen des Kindes einladen und erhalten so mit einem Nutzerprofil ebenfalls Zugriff auf den entsprechenden Tonie und können fortan per App ebenfalls Nachrichten oder Geschichten hinterlassen.

Das alles klappte hier im Test absolut reibungsfrei und sehr nutzerfreundlich. Da hat Boxine wirklich eine runde Geschichte abgeliefert.

Tonies Logo

Auch der wichtige Support kommt nicht zu kurz. Boxine hält ausführliche Tutorials zu allen Aspekten rund um die Box auf ihrer Webseite vor. Es gibt außerdem telefonische Unterstützung über das Tonie-Telefon und ein Forum, indem man auch nette und ausführliche Antworten auf geäußerte Anliegen bekommt.

Die Art und Weise wie hier mit Kunden umgegangen wird lässt vermuten, dass man ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge hat und in der Zukunft softwareseitig die einen oder anderen Defizite abstellen wird.

Fazit zur Toniebox

Die Toniebox ist ein durchdachtes Audiosystem für kleine Kinder. Es ist robust, sieht gut aus und ist trotz eigenem Ökosystem offen genug um bereits vorhandene Hörspiele zu verarbeiten. Die Bedienung ist selbst für die Kleinsten sehr einfach und schnell erlernt.

Die Cloudfunktionen und die dazugehörige App machen die Box sehr flexibel einsetzbar und es den Eltern sehr einfach ihre Kinder, auch aus der Ferne, mit Gute-Nacht-Geschichten oder Nachrichten zu versorgen.

Der Preis von ca. 80 Euro ist angemessen, für das was man bekommt. Das Produkt besitzt außerdem einen sehr guten Support, der Eltern in der Bedienung unterstützt. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Wertung des Autors

Dennis Stöckmann bewertet Toniebox mit 4.0 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung