Toshiba dynaPad mit Wacom-Digitizer angekündigt

Toshiba_dynaPad

Toshiba wird Anfang 2016 mit dem dynaPad das eigenen Angaben nach dünnste und leichteste Tablet mit Windows 10 in den Handel bringen. Ausgestattet mit einem Wacom-Digitizer und einem Tastatur-Dock soll sich dieses ähnlich dem Microsoft Surface 3 zum Arbeiten unterwegs eignen.

Während sich die meisten Windows-Tablets aktuell im unteren Preissegment ansiedeln, möchte Toshiba in Zukunft ein Premium-Gerät anbieten, das auf den Namen dynaPad hören soll. Dieses besitzt den bisherigen Informationen nach ein 12 Zoll großes Display, das mit 1920 x 1280 Pixeln auflöst und dank integriertem Wacom-Digitizer in Kombination mit einem passenden Stylus 2.048 Druckstufen erkennen kann. Angetrieben wird das Toshiba dynaPad von einem 1,44 GHz Intel Atom Prozessor, welcher vermutlich aus der aktuellen Cherry Trail Generation stammt, und der Arbeitsspeicher wird eine Kapazität von 4 GB besitzen.

Weiterhin ist bereits bekannt, dass das Tablet mit einer Dicke von 6,9 Millimetern und einem Gewicht von nur 569 Gramm besonders kompakt ausfällt, wobei natürlich Bedenken im Hinblick auf die Akkulaufzeit aufkommen. Kombiniert man das Gerät mit der Tastatur, die ebenfalls in Satingold gehalten ist, kann das Ganze mit 996 Gramm immer noch als mobil bezeichnet werden.

Da das Toshiba dynaPad im Dezember in Japan erscheinen wird und wir das Tablet sogar erst im ersten Quartal 2016 zu sehen bekommen werden, wurden bisher noch nicht alle Daten zu dem neuen Gerät veröffentlicht. Auch zum Preis wurde lediglich verkündet, dass dieser in Japan günstiger als 130.000 Yen, umgerechnet ca. 954 Euro, ausfallen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.