Twebble: Pebble Smartwatch bekommt Twitter-Client

twebble

Nachdem eine Pebble Smartwatch in meinem Besitz ist, verfolge ich die Entwicklung rund um dieses kleine Gadget natürlich aktiv. Nachdem bekannt wurde, dass in Kürze ein Pebble-Appstore starten wird, stehen die ersten Apps dafür Schlange.

Mit der Veröffentlichung vom SDK 2.0 und der finalen Pebble-Firmware 2.0 Anfang nächsten Jahres wird es auch einen neuen Schwung Pebble-Apps geben, welche die neuen APIs nutzen. Dazu gehört auch Twebble, der erste Twitter-Client für die Uhr. Auch wenn die Möglichkeiten auf so einem kleinen Display und mit den wenigen Tasten natürlich beschränkt sind, so wird Twebble bereits zum Start einiges bieten. Es ist möglich seine Timeline und seine Mentions zu lesen, ebenso lasen sich Profile aufrufen. Ein Tweet kann favorisiert oder retweetet werden. Ob es in Zukunft auch eine Funktion geben wird, direkt von der Pebble aus zu twittern, ist bisher noch unklar. Eventuell wird es eine Möglichkeit geben, per Kurzwahl auf Tweets zu antworten.

Einiges steht noch auf dem ToDo des Entwicklers, zum Beispiel soll ein „Später-Lesen“-Dienst wie Pocket integriert werden. Wer bereits die Beta der 2.0er Firmware nutzt, der findet den Download von Twebble hier, alle andere müssen auf eine Veröffentlichung im Pebble Appstore warten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.