Ubuntu kommt auf mehr mobile Geräte – Community-Versionen verfügbar

ubuntu phone os header

Ubuntu für die aktuellen Nexus-Geräte von Google steht bereits zum Download bereit, was aber nicht heißt, dass nicht auch an der Unterstützung für weitere Geräte gearbeitet wird. Wer kein Nexus-Geräte besitzt, aber dennoch mal Ubuntu auf seinem Android-Smartphone bzw. -Tablet ausprobieren möchte, der sollte das Ubuntu-Wiki im Auge behalten. Dort sind nämlich nicht nur Links zu den bereits „gut“ funktionierenden ROMs und auch eine Liste von offiziell für eine Unterstützung vorgesehenen Geräten zu finden, sondern auch weitere Projekte werden dort verlinkt.

Hauptsächlich im Forum der XDA-Developer beschäftigt sich die Community mit der Portierung, dort finden sich bereits Anleitungen für die Kindle Fire-Geräte von Amazon, weitere Samsung-, Sony-, oder Huawei-Geräte und mehr. Einen Blick könnte es auf jeden Fall wert sein.

Bitte vorher genau lesen, was ihr macht. Nicht leichtfertig mal eben irgendetwas flashen. Alles passiert auf eigene Gefahr, das sollte jedem klar sein. Beachtet unbedingt sämtliche Hinweise.

Danke Sebastian!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.