Ultrasone NAOS Digital Analog Converter ausprobiert

Ultrasone Naos 2017 12 09 09.44.10

Der Ultrasone NAOS Digital Analog Converter ist seines Zeichens ein ultrakompakter Wandler für unterwegs. Er versteht sich mit einigen Smartphones, Tablets etc. und liefert am anderen Ende glasklaren Sound.

Meine Eindrücke zu dem Kleinen erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Lieferumfang

Ultrasone Naos 2017 12 09 09.47.16

Umso kleiner der NAOS ist, umso größer ist dessen Lieferumfang. Damit möglichst viele Abspielgeräte angesprochen werden können, ist abgesehen vom NAOS selbst und einer kleinen Anleitung ein kleines Täschchen im Lieferumfang.

Selbiges beinhaltet kleine Adapter von Micro USB zu USB-A, Micro USB zu Lightning, Micro USB zu USB Typ-C und Micro USB zu Micro USB. Unterstützt werden dabei Geräte wie das Macbook (Pro), das iPhone und so ziemliches jeder Androide, welcher USB-OTG unterstützt.

Technische Details zum Ultrasone NAOS

Ultrasone Naos 2017 12 09 11.18.41

  • Maße: 46mm x 18 mm x 6 mm
  • Abtastrate: 192 kHz
  • Auflösung: 24 bit
  • Stromversorgung: USB-Anschluss
  • Kompatible Betriebssysteme: Apple iOS, Apple Mac OS, Android (benötigt USB-OTG-Funktionalität) und Windows (nach Treiberinstallation)

Zum NAOS selbst

Ultrasone Naos 2017 12 12 08.57.50

Bisher war ich eine der Personen, welche Musik einfach nur günstig von Prime Music gestreamt hat. Welche Qualität dahinter steckt, war mir am Ende fast egal, sofern mich die Mucke nur angenehm beschallt hat.

Seitdem der kleine NAOS in meinen Haushalt geflattert ist, sehe ich diese Geschichte etwas anders. Das Stückchen Aluminium, welches kaum größer als eine Zigarettenschachtel ist, sorgt für so feinen Klang, dass das sogar meinen Ohren auffällt. Entsprechendes Quellmaterial und passende Kopfhörer natürlich vorausgesetzt.

Um in diesen Genuss zu gelangen genügt es anschließend den Laptop via USB-A zu MicroUSB mit dem NAOS zu verbinden. Dadurch erhält der kleine den digitalen Klang nebst Strom und kann seine Arbeit erledigen. Auf der anderen Seite finden wir den Platz für den 3,5er Klinkenstecker für die entsprechenden Kopfhörer.

Ich habe für meinen Test die Ultrasone Performance 840 Kopfhörer hergenommen und als Abspielquelle zum einen das MBP 13 Zoll und zum anderen das Samsung Galaxy S8 genommen. Beide benötigen keinen extra Treiber, um sich mit dem Wandler zu verstehen. Es muss nur jeweils als Gerät der NAOS eingestellt werden und schon steht dem Klangerlebnis nichts mehr im Wege.

Naos S8 Audioausgabe 2017 12 14 20.40.25

Den Strom zieht der kleine Wandler direkt vom Endgerät. Das war in meinem Test aber kaum bemerkbar. Wer dagegen wirklich lange mit dem NAOS Musik hören möchte, könnte durchaus ein paar merkliche Prozentpunkte Akku verlieren. Aber irgendeinen Kompromiss muss man ja gehen. Diese Weise gefällt mir (wie auch bei der Insta360 Air) deutlich besser, da man das entsprechende Gerät nutzen kann, wenn man möchte und nicht vorher darauf achten muss, dass es auch geladen ist.

Die beiliegenden Adapter sind alle mit wenigen cm Kabel versehen. Damit lässt sich der gerade mal USB-Stick große NAOS prima in der Hosentasche verstauen. Bedientasten finden sich am NAOS übrigens nicht.

Lediglich eine kleine LED neben dem Klinkensteckerausgang zeigt den Betriebszustand an. Die fehlenden Tasten sind ein kleiner Punkt zur Kritik, denn auch die am Kopfhörer befindlichen Tasten können leider durch den Wandler durch nicht mehr das Abspielgerät steuern. Hier muss also am Handy selbst die Musiksteuerung vorgenommen werden.

Der Klang

Zuerst hatte ich den NAOS „nur“ mit Musik von einem Streaming-Dienst genutzt. Selbst hier bemerkt man auf jeden Fall schon die deutlich höhere Lautstärke.

Spielt man aber entsprechend hochwertig produzierte Musik ab, kann der NAOS seine Stärke voll ausspielen. Diese Musik kommt oft im DSF- oder FLA-Format und ich habe hier einzelne Titel ausprobiert und gehört, welche 300 MB groß waren. Testfiles finden sich teilweise auch ganz einfach via Google.

In Kurz fällt sofort auf, dass die Titel merklich lauter sind. Hört man dann etwas länger und genauer zu, fällt auf, dass im Grunde einfach alles besser ist. Deutlich besser ausgeprägten Höhen und Mitten werden Wiedergegeben und je nach Titel auch ein merkbar besserer und voluminöserer Bass.

Das ist nicht nur einfach dahergelabert, ihr solltet einen solchen Digital/Analog-Wandler wirklich unbedingt mal ausprobieren, wenn euch das Thema Musik interessiert. Unglaublich, was ein so kleines Gerät hier leisten kann und wie schlecht integrierte Lösungen in so manchen Handys oder anderen Abspielgeräten sind.

Fazit zum Ultrasone NAOS Digital Analog Converter

Ultrasone Naos 2017 12 12 08.57.50 1

Das kleine Kästchen macht die Musik ganz groß! So könnte ich es in kurz umschreiben. Der Klang wird merklich besser und für Musikliebhaber dürfte es im Grunde gar keine Frage sein, ob man sich den NAOS Wandler zwischen Abspielgerät und Kopfhörer stöpselt.

Preislich liegen wir bei aktuell bei ca. 169,- EUR. Das ist natürlich nicht wenig Geld, aber man bekommt im Lieferumfang Adapter für fast jedes mobile Abspielgerät und einen super verarbeiteten Analog/Digital-Wandler geliefert.

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet Ultrasone NAOS mit 4.5 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.