UMIDIGI Z1 (Pro): Flaggschiff-Smartphones offiziell vorgestellt

Das UMIDIGI Z1 Pro

Obwohl seit dem Marktstart des UMIDIGI Z Pro erst wenige Monate vergangen sind, hat die chinesische Marke nun zwei neue Top-Modelle angekündigt. Das UMIDIGI Z1 und Z1 Pro unterscheiden sich nur in einigen Punkten und sollen 269,99 bzw. 299,99 US-Dollar kosten.

Das UMi Z und UMIDIGI Z Pro konnten in Tests verglichen mit älteren Modellen des Herstellers überzeugen, kamen aber auch nicht ohne Kritikpunkte daher. Besser machen möchte man es nun beim UMIDIGI Z1 und UMIDIGI Z1 Pro, die nun offiziell angekündigt wurde. Beide Modelle unterscheiden sich nur in wenigen Punkten die einen Aufpreis von 30 US-Dollar für die Pro-Variante rechtfertigen sollen.

IGZO- oder AMOLED-Display

Gemein haben das UMIDIGI Z1 und UMIDIGI Z1 Pro ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Während es sich beim Z1 jedoch um ein IGZO-Panel von Sharp handelt, kommt beim Z1 Pro ein AMOLED-Display zum Einsatz, welches mit einer besseren Qualität glänzen soll.

Als Prozessor verbaut UMIDIGI in beiden Modellen einen MediaTek Helio P20 Octa-Core zusammen mit 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB an internem Speicher. Das ist zwar nicht, wie eigentlich erwartet wurde, die momentan schnellstmögliche Kombination, sollte aber für eine gute Laufzeit sorgen. Gewährleistet wird diese von einem 4.000 mAh-Akku, der einen Schnellladestandard unterstützt.

Auf der Rückseite des UMIDIGI Z1 und Z1 Pro sitzt eine auf zwei Samsung-Sensoren basierende Dual-Kamera, deren Auflösung 13 bzw. 5 Megapixel beträgt. Auch auf der Front kommt eine 5-Megapixel-Cam zum Einsatz und als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat vorinstalliert.

Z1 Pro: Dünner, leichter, bunter

Abgesehen von der verwendeten Display-Technologie unterscheiden das UMIDIGI Z1 und UMIDIGI Z1 Pro auch noch die Dicke und das Gewicht. Obwohl beide Modelle über dieselbe Ausstattung verfügen sollen, zwängt man diese beim Z1 Pro in ein nur 6,95 mm dickes Gehäuse, während das des Z1 mit 8,2 mm merklich tiefer ausfällt. Auch das Gewicht ist beim Z1 Pro mit 148 Gramm geringer als beim 175 Gramm wiegenden Z1.

Das UMIDIGI Z1 und Z1 Pro werden schon bald zu Preisen von 269,99 bzw. 299,99 US-Dollar in den Handel starten, wobei es im Rahmen der Vorbestellungsphase zumindest einen Coupon geben soll, mit dem sich 40 US-Dollar sparen lassen. Während das Z1 in den Farben Soft Gold und Prime Grey angeboten werden wird, können Matte Black und Passion Red ausschließlich beim Z1 Pro ausgewählt werden. Angeblich soll es von diesem sogar nur eine limitierte Auflage von 1.000 Stück zu kaufen geben.

Quelle: UMIDIGI via: GizChina

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.